Festnahme in Wien

"Mi**geburten!" Mann zuckt in Öffi-Station komplett aus

Am Karlsplatz kam es in der Nacht auf Samstag zu einem Polizeieinsatz. Ein junger Mann fiel durch aggressives Verhalten auf – er wurde festgenommen.

Robert Cajic
"Mi**geburten!" Mann zuckt in Öffi-Station komplett aus
Öffi-Mitarbeiter mussten den Mann zwischenzeitlich am Boden fixieren.
Leserreporter

Die nächtliche Öffi-Fahrt hatten sich einige Wiener wohl anders vorgestellt: Am Samstag kam es gegen 3 Uhr nachts in der U1-Station Karlsplatz zu beunruhigenden Szenen. Ein Mann (20) machte mit aggressivem Verhalten auf sich aufmerksam, beleidigte mehrere Öffi-Mitarbeiter. Kurz darauf klickten die Handschellen.

Aus bisher ungeklärten Gründen beschimpfte der 20-Jährige mehrere Sicherheitskräfte der Wiener Linien mit Ausdrücken wie "Mi**geburten". Bis zum Eintreffen der Polizei mussten ihn mehrere Öffi-Securitys am Boden fixieren.

Auch gegenüber den Beamten zuckte der Mann mehrmals aus – er wurde unter anderem wegen öffentlicher Anstandsverletzung und Lärmerregung festgenommen. Der Rowdy soll auch einen Öffi-Mitarbeiter verletzt haben, hierzu wurde Anzeige wegen des Verdachts der versuchten Körperverletzung erstattet.

Die meistgelesenen Leserreporter-Storys zum Durchklicken

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

1/296
Gehe zur Galerie

    Auf den Punkt gebracht

    • In der U-Bahn-Station Karlsplatz in Wien wurde ein junger Mann wegen aggressiven Verhaltens festgenommen, nachdem er auch gegenüber den Beamten ausgerastet war
    • Er wird unter anderem wegen öffentlicher Anstandsverletzung und Lärmerregung angeklagt, sowie des Verdachts der versuchten Körperverletzung an einem Öffi-Mitarbeiter
    rca
    Akt.