Milliarden-Schulden! Top-Klub Barca "fast bankrott"

Barca-Superstar Lionel Messi
Barca-Superstar Lionel MessiImago Images
Große Sorge um Top-Klub FC Barcelona. Der Geschäftsbericht zeigt die erschreckende Finanz-Schieflage deutlich auf.

1,173 Milliarden Euro! So groß sind die Schulden des FC Barcelona. 730 Millionen davon müssen kurzfristig abbezahlt werden. Kurz gesagt: Der Klub steht vor dem Ruin.

Der jüngst veröffentlichte finanzielle Jahresbericht lässt Fans rund um den Globus besorgt nach Katalonien blicken. Die Geldsorgen des La-Liga-Klubs sind schon länger bekannt. Wie schlimm es um Barca tatsächlich steht, lässt sich erst jetzt erahnen.

"El Mundo" schreibt etwa, Barca stehe "am Rande des Bankrotts". 

Wie konnte das passieren? Die finanzielle Lage war schon vor Corona angespannt. Der Verein zahlt seinen Spielern, allen voran Superstar Lionel Messi, astronomisch hohe Gehälter. Dazu wurden große Summen für Transfers ausgegeben. Im Sommer 2020 wurde um rund 60 Millionen Euro eingekauft (Trincao, Sergino Dest, Matheus Fernandes). 2019 beliefen sich die Ausgaben auf unfassbare 352 Millionen (Antoine Griezmann, Frenkie de Jong, Miralem Pjanic, Neto, Junior Firpo, Martin Braithwaite, Emerson, Pedri, Marc Cucurella) – 159 Millionen wurden durch Verkäufe eingenommen.

Barca muss aktuell 74 Prozent aller Einnahmen für Spieler, Trainer und Mitarbeiter ausgeben. Außerdem schuldet Barca anderen Klubs noch insgesamt 200 Millionen aus bereits getätigten Transfers. Unter anderem steht noch eine 40-Millionen-Zahlung an den FC Liverpool für Philippe Coutinho aus. 

Während der Klub im sportlichen Umbruch steckt und Messi vor dem Absprung steht, müssen sich die Anhänger also noch mehr Sorgen um ihren Verein machen. Angesichts der Schuldenkrise droht Barca auch auf dem Platz den Anschluss an Real und Atletico Madrid zu verlieren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
FussballBarcelona

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen