Millionen-Betrüger bekam Besuch von der Polizei

Handschellen für mutmaßlichen Millionen-Betrüger
Handschellen für mutmaßlichen Millionen-BetrügerBild: iStock

Überraschender Polizei-Besuch für einen Serben (26) in Wien-Donaustadt: Die Beamten nahmen den Mann zu Hause fest, er soll 2,4 Millionen Euro ergaunert haben.

Zielfahnder des Landeskriminalamts Wien nahmen am Mittwoch um 11.30 Uhr einen wegen schweren und gewerbsmäßigen Betrugs gesuchten Tatverdächtigen fest. Gegen den 26-jährigen Serbe bestand eine Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wien.

"Er steht im Verdacht, als Inhaber mehrerer Unternehmen Steuern und Abgaben unterschlagen und den Mitarbeitern zustehende Zahlungen vorenthalten zu haben, sodass ein Gesamtschaden von mehr als 2,4 Millionen Euro entstand", so Polizeisprecher Harald Sörös.

Der mutmaßliche Betruger, der bei seiner Festnahme auch mehrere tausend Euro Bargeld bei sich hatte, die aber laut seinen Angaben einem Freund gehören, wurde in eine Justizanstalt eingeliefert. (Red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DonaustadtGood NewsWiener WohnenBetrugLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen