Millionenbetrug! Schauspieler zockt Hollywood ab

Kleindarsteller Zach Avery träumte von glamourösen Hollywood-Luxus, doch nun drohen ihm bis zu 20 Jahre Haft.
Kleindarsteller Zach Avery träumte von glamourösen Hollywood-Luxus, doch nun drohen ihm bis zu 20 Jahre Haft.
Photo Press Service
Für den US-Schauspieler Zachary Horwitz klickten die Handschellen: Er soll Film-Investoren systematisch um knapp 700 Millionen Dollar betrogen haben.

Der Traum von der ganz großen Hollywood-Karriere ist für Schauspieler Zachary Horwitz (34) endgültig geplatzt. Nicht nur, dass der aufstrebende Darsteller in seinen Filmen nur für kleinere Nebenrollen engagiert wurde, nun hat er sich auch noch ordentlich Ärger mit dem Gesetz eingehandelt.

Betrüger gönnte sich Luxus-Leben

Laut der US-Finanzaufsichtsbehörde SEC soll der Betrüger seit 2015 mit seiner Firma "1inMM Capital" damit geworben haben, regionale Filmvertriebsrechte zu kaufen und sie dann für Streaming-Giganten wie Netflix oder HBO in Lateinamerika zu lizensieren. Damit soll er sich bis zu 690 Millionen US-Dollar von Investoren erschlichen und damit einen Großteil seines Luxus-Lebens in Hollywood finanziert haben. Dazu soll laut Staatsanwaltschaft auch eine Prunkvilla um saftige sechs Millionen US-Dollar gezählt haben.

Wie die "Los Angeles Times" berichtet, schuldet der betrügerische Schauspieler den Investoren noch 227 Millionen US-Dollar. In dieser Woche wurde Horwitz, der unter dem Künstlernamen Zach Avery arbeitete, in Los Angeles verhaftet. Wegen schweren Finanzbetrugs drohen ihm bis zu 20 Jahre Haft.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Hollywood

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen