Mineralwasser für eine junge, schöne Haut

Anstatt ins Glas wird Kohlensäure ins Lavabo geleert. Was das bringen soll? Wir erklären den letzten Wellness-Hype aus Asien.

Es ist bestimmt nicht der teuerste Trend, ein wenig dekadent ist er aber schon: Koreanerinnen waschen ihr Gesicht gern mit Mineralwasser. Die Kohlensäure soll das Gesicht jung halten und porentief reinigen. Dafür schütten sich die Asiatinnen allerdings nicht die Flasche über den Kopf, sondern füllen die Flüssigkeit ins Lavabo, um dann darin ihr Gesicht für ein paar Sekunden zu tunken.

Die Kohlensäure-Bläschen darin wirken wie Mikrobürstchen, die abgestorbene Hautschüppchen entfernen und porentief reinigen sollen. Durch die Blätterchen wird die Blutzirkulation angeregt und die Haut erhält eine gute Portion Sauerstoff. Dies wiederum soll für einen frischen, ebenmäßigen Teint und Extraglow sorgen.

Ein prickelndes Versprechen

Dieses "Peeling" wird aber nur einmal wöchentlich angewendet, der Rest der Woche wird das Wasser nach der normalen Reinigung wie ein Toner auf ein Wattepad gegeben, als letzter Schritt der Reinigung.

Wissenschaftlich belegt sind die Vorteile der Mineralwasserkur zwar nicht wirklich – ausprobieren kann man sie ja trotzdem mal. Das habt ihr bereits? Wir sind gespannt auf eure Erfahrungen. Schreibt sie ins Kommentarfeld.

(20 Min / Geraldine Schläpfer)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Beauty

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen