Mini-Insel samt Fort um knapp 450.000 Euro

Eine Insel vor der Küste von Wales sucht einen neuen Besitzer. Für umgerechnet knapp 450.000 Euro ein richtiges Schnäppchen. Das Fort ist allerdings renovierungsbedürftig.

Bei Milford Haven im walisischen Pembrokeshire ist eine Insel mit einem Steingebäude zu verkaufen: Stack Rock Fort. Das Gebäude wurde zwischen 1850 und 1852 erbaut, um die Zufahrt zur Schiffswerft von Pembroke zu beschützen.

Derzeit unbewohnbar

Das runde Gebäude bietet einen 360-Grad-Blick auf das umliegende Meer und das Festland, das mit einer kurzen Bootsfahrt erreicht werden kann. Bei schlechtem Wetter kann es aber durchaus passieren, dass man nicht mehr zur oder von der Insel wegkommt.

Stack Rock Fort steht auf Skomer Island – und die Insel und das Gebäude gelten derzeit als "unbewohnbar". Ross McKenzie von Purplebricks Immobilien sieht aber viele Möglichkeiten: "Diese Insel ist ein lukratives und aufregendes Angebot – sie hat fast uneingeschränktes Entwicklungspotenzial."

Hotel oder Veranstaltungsort

"Stellen Sie sich vor: Eine Seilbahn, die Gäste vom Festland in das Inselhotel transportiert. Oder eine kleine Fähre. Mit genügend Vorstellungskraft und Investitionen könnte aus diesem Steinhaus ein atemberaubendes Anwesen werden, das auch den Einheimischen hilft und die Wirtschaft im Ort ankurbelt", sagt McKenzie.

Früher war das dreistöckige Stack Rock Fort mit sechzehn 18-Tonnen-Kanonen und 150 Mann besetzt, während dem Ersten Weltkrieg sogar mit einigen mehr. Jetzt könnte die Insel samt Haus Ihnen gehören: Sie wird derzeit für umgerechnet knapp 450.000 Euro verkauft.

Inspirieren lassen könnte sich der neue Besitzer bei einem anderen Fort, dem West Blockhouse: Es stammt aus einer ähnlichen Zeit und wurde bereits umgebaut: Seit 1986 gibt es dort acht Zimmer, in denen zahlende Gäste übernachten können.

(20 Minuten)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
GroßbritannienWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen