Ministerin startet mit Hunde-Videos auf TikTok durch

Die jüngere Generation steht auf TikTok. Verfassungsministerin Edtstadler ist nun auch dort zu finden und gibt Hintergrund-Einblicke in ihre Arbeit.

Sebastian Kurz hat es bereits im Juli getan. Jetzt tut es auch Verfassungsministerin Karoline Edtstadler – die türkise Politikerin geht künftig auf dem mit hippen Clips ausgestatteten Videoportal TikTok auf Wählerfang.

Während der Smartphone-affine Parteichef aber bereits 131.300 Follower verzeichnet, steht die Ministerin aber noch ganz am Anfang. Ihr Account ist erst zwei Tage alt, zählt Donnerstagmittag gerade einmal 51 Fans.

Tierischer Begleiter

Doch das könnten rasch mehr werden, denn im Gegensatz zu Kurz – seit dem Sturz aus dem Kanzleramt herrscht auf seinem TikTok-Account Sendepause – startete Edtstadler am Nationalfeiertag mit launigen Videos durch.

Dabei nimmt sie etwa die Zuschauer mit auf eine Tour durch die Räumlichkeiten des Kanzleramtes und liefert einen Blick hinter die Kulissen ihrer Arbeit. Dabei lernen sie auch Edtstadlers "treuen Freund und Begleiter" kennen. Den süßen Kanzleramtshund namens "Struppi".

Zwischendurch wird es aber auch politisch. So teilte die Ministerin auch einen Ausschnitt aus einem Medien-Interview rund einen EU-Termin in Luxemburg.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
TikTokÖVPKaroline EdtstadlerHundHaustierePolitik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen