Ministerrat fixiert die Digitalisierungs-Offensive

Österreich soll zu einer "leading digital nation" werden.
Österreich soll zu einer "leading digital nation" werden.Bild: picturedesk.com
Ein "Lehrlingspaket" wird am Mittwoch beschlossen. Dabei sollen die Jugendlichen auf die veränderte Arbeitswelt vorbereitet werden.

Die Regierung plant eine Digitalisierungs-Offensive. Dabei sollen sieben Lehrberufe neu geschaffen und sechs weitere modernisiert werden. Das verriet Digital-Ministerin Margarete Schramböck (VP) "Heute" bereits am 12. Jänner. Morgen macht der Ministerrat ernst. Beschlossen wird dabei ein „Lehrlingspaket" für rund 2.000 Lehrlinge.

Österreich soll führende Rolle übernehmen

Die neuen Berufsbilder: bautechnischer Assistent, E-Commerce-Kaufmann, Glasverfahrenstechniker, Maskenbildner, Steinmetztechniker, tierärztlicher Ordinationsassistent und zahntechnischer Fachassistent.

Adaptiert wird etwa Rauchfangkehrer oder Polsterer. "Die neuen Lehrberufe sollen helfen, Jugendliche bestmöglich auf die durch die Digitalisierung veränderte Arbeitswelt vorzubereiten und Österreich zu einer 'leading digital nation' zu machen", so Schramböck.

Die Ausbildung in den neuen Lehrberufe startet im Herbst. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsPolitik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen