Mit 1,38 Promille: Lenker (19) in Wiese geschleudert

Der Lenker hatte 1,38 Promille Alkohol im Blut.
Der Lenker hatte 1,38 Promille Alkohol im Blut.fotokerschi.at/Gaisbauer
In Oberneukirchen kam ein 19-jähriger Lenker mit fast 1,4 Promille Alkohol im Blut von der Straße ab. Er musste aus dem Wrack befreit werden.

Gleich vier Feuerwehren mussten Donnerstagabend gegen 20.45 Uhr in Oberneukirchen (Bez. Urfahr-Umgebung) ausrücken. Ein Fahranfänger (19) war auf der Waxenberger Landesstraße Richtung Zwettl/Rodl unterwegs, als er in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Auto verlor.

Der Wagen touchierte eine Leitschiene, überschlug sich danach mehrmals und kam nach rund 100 Metern in einer angrenzenden Wiese zum Stehen. Anrainer und nachkommende Lenker verständigten die Einsatzkräfte. Der 19-Jährige wurde im Wrack eingeklemmt und musste von den Feuerwehrmännern aus des Auto befreit werden. 

Wie sich herausstellte, hatte der junge Fahrer 1,38 Promille Alkohol im Blut. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades von der Rettung ins Unfallkrankenhaus nach Linz gebracht. 

Im Einsatz standen die Feuerwehren aus Zwettl an der Rodl, Oberneukirchen und Waxenberg, der Notarzt aus Zwettl sowie das Rote Kreuz und die Polizei aus Bad Leonfelden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
Zwettl an der RodlAutoUnfallAlkoholmissbrauchPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen