Erlaubt waren 80

Mit 161 km/h geblitzt – jetzt sind Schein und Auto weg

Mit 161 km/h war ein 28-jähriger Deutscher mit seinem Auto auf der A12 Richtung Kufstein unterwegs. Erlaubt war die Hälfte.

Wien Heute
Mit 161 km/h geblitzt – jetzt sind Schein und Auto weg
Mehr als doppelt so schnell wie erlaubt wurde ein 28-Jähriger in Tirol geblitzt (Symbolbild).
Getty Images

Da staunten die Polizeibeamten wohl nicht schlecht: Im Rahmen von Geschwindigkeitskontrollen auf der A12 Inntalautobahn wurde gegen 22:20 Uhr im Gemeindegebiet von Münster (Bezirk Kufstein) ein Pkw mit 161 km/h gemessen – erlaubt waren 80 km/h.

Der Lenker, ein 28-jähriger Deutscher, wurde angehalten. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und nach Rücksprache mit der zuständigen Verwaltungsbehörde das Fahrzeug vorläufig beschlagnahmt. Weiters wird der Lenker der zuständigen Behörde zur Anzeige gebracht.

Diese Storys solltest du am Mittwoch, 22. Mai, gelesen haben

Auf den Punkt gebracht

  • Ein 28-jähriger Deutscher wurde auf der A12 Inntalautobahn im Gemeindegebiet von Münster (Bezirk Kufstein) wegen überhöhter Geschwindigkeit angehalten, als sein Auto mit 161 km/h statt erlaubten 80 km/h gemessen wurde
  • Sein Führerschein wurde vorläufig abgenommen und sein Fahrzeug vorläufig beschlagnahmt, und er wird zur Anzeige gebracht
red
Akt.