Mit Airpods eingenickt, da kam Musik aus dem Bauch

Ben Hsu hörte Musik mit dem Handy über die kabellosen Apple AirPods, als er einschlief. Nach dem Aufwachen konnte er einen der AirPods nicht mehr finden.
Eine kuriose Geschichte ereignete sich in Taiwan. Ein Mann namens Ben Hsu hörte Musik mit seinem Handy über die kabellosen AirPods von Apple, als er plötzlich einschlief. Nach dem Aufwachen konnte er jedoch einen der AirPods nicht mehr wiederfinden. Wie die "Daily Mail" berichtet, wollte Hsu dann den verloren gegangenen Kopfhörer per Tracking-Funktion finden.

Geräusch kam aus dem Bauch

Über die Tracking-Funktion geben die AirPods einen lauten Ton ab, damit der Besitzer sie finden kann. Das Kuriose: Der Pfeifton kam aus Hsu selbst. "Ich sah unter meiner Decke nach, konnte ihn aber nicht finden, dann wurde mir klar, dass das Geräusch aus meinem Bauch kam", wird Hsu zitiert. Ben hatte zwar keine Schmerzen, er ging aber trotzdem zum Arzt.

Röntgenbilder bestätigten Verdacht

Röntgenbilder zeigten, was der junge Taiwanese bereits vermutet hatte: Er hatte während des Schlafens einen AirPod verschluckt. Die Ärzte gaben den Informationen zufolge dem Mann ein Abführmittel und schickten ihn nach Hause. Einen Tag später hatte Hsu seinen Kopfhörer wieder. Was Hsu dazu sagt? "Die Batterie war noch zu 41 Prozent geladen. Einfach unglaublich." (rfi)



CommentCreated with Sketch.1 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.



Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
TaiwanNewsDigitalMultimediaApple

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema