Mit Axt Pkw von Freund (40) der Tochter (19) demoliert

Ein Eferdinger (37) ließ seiner Wut freien Lauf, demolierte mit einer Axt das Auto seines Schwiegersohnes in spe. (Symbolbild).
Ein Eferdinger (37) ließ seiner Wut freien Lauf, demolierte mit einer Axt das Auto seines Schwiegersohnes in spe. (Symbolbild).Getty Images/iStockphoto
Ein 37-jähriger Vater aus Eferding völlig in Range. Der Grund: der Freund seiner Tochter, der noch dazu 21 Jahre älter ist als die 19-Jährige.

Diese Beziehung wird sich wohl nur schwer wieder kitten lassen. Donnerstagabend wurden mehrere Polizeistreifen zu einer Wohnadresse in Eferding alarmiert. Ein Mann soll gerade dabei sein, mit einer Axt ein Auto zu demolieren, so der Notruf – nicht der einzige, der an diesem Abend einging. Denn wenig später meldeten Anrufer, einen Mann der mit Axt bewaffnet in Richtung Stadtplatz unterwegs sein soll. Er bedrohe Passanten.

Rasch wurde der Polizei klar, es handelt sich um ein und dieselbe Person: einen 37-jährigen Eferdinger. Als die Polizei ihn antraf, war er mit einer Bierflasche und der Axt in der Hand unterwegs. Mit gezogener Waffe brachten ihn die Beamten dazu, sich widerstandslos festnehmen zu lassen.

"Werde ihn auseinanderreißen und ihm das Gesicht zerschlagen"

Und dann kamen bei der Einvernahme schließlich auch die Hintergründe für den Ausraster auf den Tisch: der um 21 Jahre ältere Freund der Tochter des 37-Jährigen. Ihm nämlich gehörte das Auto, das er mit der Axt demoliert hatte. Der 40-Jährige gab gegenüber der Polizei zudem an, dass ihn der Vater seiner Freundin mehrfach mit dem Umbringen bedroht habe. 

Der 37-Jährige zeigte sich bei der Einvernahme geständig, räumte dabei ein, dem 40-Jährigen "das Gesicht zerschlagen zu wollen". Er habe aber nie die Absicht gehabt, ihn tatsächlich umzubringen, so der Familienvater. Allerdings hatte der Eferdinger bereits im Vorfeld der Vernehmungen gegenüber der Polizei mehrmals geäußert, dass er den 40-Jährigen "auseinanderreißen" und umbringen werde, weil dieser eine sexuelle Beziehung mit seiner 19-jährigen Tochter habe.

Diverse Waffen sichergestellt

Weil der 37-Jährige angab, eine Gaspistole bei sich zu Hause zu haben, nahm die Polizei bei ihm daheim eine Kontrolle vor und wurde fündig. Es wurden eine Pistole samt Magazin, eine Wurfaxt, zwei Wurfmesser, ein Wurfstern, eine Luftdruckpistole und eine Machete sichergestellt. 

Der Mann wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in die JVA Wels gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cru Time| Akt:
PolizeiAutoBeziehungKinderDrohungGewaltWaffe

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen