Mit Bim, Rad zu Überfällen: 9 Jahre für 5-fach-Räuber

Tatort in Rannersdorf; Angeklagter
Tatort in Rannersdorf; AngeklagterBild: privat, Daniel Schreiner
Ein 34-Jähriger hatte mit einer gestohlenen Waffe fünf Überfälle auf Supermärkte, Bank und Tankstelle begangen, erbeutete knapp 10.000 €. Jetzt musste er die Rechnung zahlen.
Irgendwann war ein Kroate (34) in seinem Leben falsch abgebogen, geriet in die Drogenszene, saß bereits für einen Billa- und Wettbüroüberfall fünf Jahre im Bau, im Februar 2019 war er wieder knapp bei Kasse, brach in Wien in eine Wohnung ein, wo er unter anderem einen Revolver mitgehen ließ.

Exakt mit dieser Waffe überfiel er am 25. März eine Tankstelle in Rannersdorf (Bezirk Bruck, „Heute" berichtete), dann von 5. April bis 2. Mai drei Supermärkte in Wien (Anm.: Wien-3, Wien-15, Wien-22). Zu den Überfällen reiste der 34-Jährige entspannt und unauffällig mit der Bim oder dem Fahrrad an.

9 Jahre für 5 Überfälle

Und weil bei den Coups stets alles so gut klappte, nur die Höhe der Beute (5.000 € bei vier Überfällen) zu wünschen übrig ließ, platzte er am 8. Mai in eine Bank in Wien (15. Bezirk). Dabei gelang ihm auch nicht der große Wurf, er erbeutete weitere 5.000 Euro und wurde schließlich geschnappt.

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Gestern saß er auskunftsfreudig und geständig am Landesgericht Korneuburg auf der Anklagebank. Urteil: Neun Jahre Haft (rechtskräftig). (Lie)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. Lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
NiederösterreichNewsNiederösterreich

CommentCreated with Sketch.Kommentieren