Mit diesem Messer überfiel Täter Supermarkt

Täter überfiel mit diesem Küchenmesser ADEG-Filiale.
Täter überfiel mit diesem Küchenmesser ADEG-Filiale.Bild: Polizei

Neue Details zum Coup in St. Andrä-Wördern: Ein Unbekannter überfiel wortlos mit einem Messer eine ADEG-Filiale, bediente sich selbst aus der Kassenlade.

Kurz vor 18.30 Uhr betrat der unbekannte Täter ("Heute" berichtete) die ADEG-Filiale in der Hauptstraße in St. Andrä-Wördern (Bezirk Tulln).

Zunächst verhielt sich der Mann wie ein gewöhnlicher Kunde, nahm sich einen Einkaufskorb, zwei Flaschen Bier, eine Zahnpasta und ... ein Küchenmesser.

Als er an der Kassa stand, bedrohte der Täter die Kassierin wortlos mit dem Messer, die Frau konnte flüchten, der Täter soll selbst in die Lade gegriffen haben, konnte unerkannt den Supermarkt verlassen.

Im Zuge einer Alarmfahndung fand eine Hundedienststreife im Gebüsch unweit des Tatortes die weggeworfene Tatwaffe, das Küchenmesser.

Der geflüchtete Täter mit heller Hautfarbe soll 25 bis 30 Jahre alt sein, schlank und etwa 1,75 Meter groß. Er war beim Coup dunkel bekleidet mit einem Kapuzen-Pulli oder Kapuzen-Jacke. Die Ermittlungen der Exekutive laufen. (wes)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
St. Andrä-WördernGood NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen