Kombi-Aktion

Mit diesem Trick sparst du jetzt in Supermarkt doppelt

Ein Wiener gönnte sich Montagabend einen Snack in einem Billa in der City. Mit einem simplen Trick und Rabattpickerln im Gepäck sparte er doppelt.

Community Heute
Mit diesem Trick sparst du jetzt in Supermarkt doppelt
Die Semmel und das Weckerl schmeckten dem "Heute"-Leser doppelt gut.
Leserreporter

Dieser Mann dribbelte das Rabatt-System von Billa aus! "Heute"-Leser Denis* (Name von der Redaktion geändert) holte sich am Montag gegen 19 Uhr ein belegtes Kornspitz sowie eine Wurstsemmel mit Gurkerl – auf diesen befand sich bereits ein Rabattpickerl. Doch für den Wiener kam es noch besser, er erhielt noch einen Nachlass.

Die wohl einzigen beiden Aktionen, die miteinander kombinierbar sind

Seit geraumer Zeit kleben Supermarkt-Angestellte vor Ladenschluss Nachhaltigkeits-Rabatte in Höhe von 25 oder gar 50 Prozent auf Waren wie Sandwiches, Obst, Gemüse oder Milchprodukte. Auch Billa zieht mit und gibt einen Nachlass auf solche Produkte, bevor sie womöglich weggeworfen werden.

Die meistgelesenen Leserreporter-Storys zum Durchklicken

Denis profitierte nun doppelt von der Aktion, denn: Wie der Billa-Kunde an der Kasse einer Filiale im 1. Bezirk herausfand, ist der "Lebensmittel sind wichtig"-Rabatt mit dem bekannten -25-Prozent-Pickerl "auf Ihr Lieblingsprodukt" kombinierbar.

Doch wie ist das möglich? Da es sich bei dem Nachhaltigkeits-Pickerl nicht um eine von Billa ausgenommene Aktion ("Extrem Aktion", "Gratis-Aktionen wie 1+1" etc.) handelt, werden gleich zweimal je -25 Prozent abgerechnet. Damit sparte Denis zwar nicht 50 Prozent, aber fast. Die beiden Snacks um 5,18 Euro bekam er so für knapp über drei Euro.

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

1/291
Gehe zur Galerie

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein Wiener schaffte es, bei einem Einkauf im Supermarkt Billa mit einem Rabatttrick doppelt zu sparen, indem er Nachhaltigkeits-Rabatte und 25 Prozent Rabattpickerln kombinierte und so fast 50 Prozent auf seine Snacks sparte
    red
    Akt.
    Mehr zum Thema