Mit Gegner kollidiert: Sturz kostet Dänen Weltrekord

Dänemarks Fredrik Madsen kam in der Bahnrad-Verfolgung zu Sturz.
Dänemarks Fredrik Madsen kam in der Bahnrad-Verfolgung zu Sturz.Picturedesk
Ein schwerer Sturz hat Dänemarks Bahnrad-Team um den Weltrekord und Olympia-Gold gebracht. Es kam zum Crash mit einem Briten. 

Die Dänen waren in ihrem Vorlauf gerade auf Kurs Richtung Weltrekord, als es zum schweren Zusammenprall kam. Ein britischer Fahrer hatte abreißen lassen müssen, rollte mit geringer Geschwindigkeit auf der Bahn aus. 

Das hatte Fredrik Madsen, der die drei Dänen anführte, übersehen, hatte den Kopf zu Boden gesenkt. Und war mit dem Briten zusammengestoßen. Beide gingen bei hoher Geschwindigkeit zu Boden. 

Madsen hatte das Rennen nicht fortsetzen können. Die Dänen waren daraufhin nicht mehr zu dritt, konnten ihr Rennen damit nicht regelkonform beenden. Wie das Verfolgungsrennen nach dem spektakulären Sturz gewertet wird, ist noch nicht bekannt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
RadsportOlympia

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen