10x2 Tickets zu gewinnen!

Mit "Heute" gratis zu "Imaginäre Freunde"

Hier werden Träume zur Realität: Im neuen Kinofilm "Imaginäre Freunde" werden eingebildete Freunde zum Leben erweckt. Wir verlosen 20 Tickets.

Heute Entertainment
Mit "Heute" gratis zu "Imaginäre Freunde"
Hier sind die "Imaginären Freunde" ganz groß
2024 Paramount Pictures

Wohl fast jeder hatte in seiner Kindheit einen größeren oder kleineren imaginären Freund. Im neuen Kinofilm "IF - Imaginäre Freunde" (ab 16. Mai im Kino) werden diese aber für alle sichtbar. Denn unter der Regie von John Krasinski (44) werden die sonst so unsichtbaren Gefährten zum Leben erweckt.

Bea (Cailey Fleming aus "The Walking Dead") hat es gerade nicht leicht und beginnt plötzlich, imaginäre Freunde aus der Kindheit von anderen Menschen zu sehen: Zunächst ist sie noch überfordert von den ganzen Gestalten vom flauschigen Blue (im Original gesprochen von Steve Carell - dt.: Rick Kavanian) bis hin zur Schmetterlingsdame Blossom (im Original gesprochen von Phoebe Waller-Bridge - dt. Christiana Paul).

Doch warum tauchen die ganzen Wesen wie aus dem Nichts bei Bea auf? Schuld daran ist ihr Nachbar (Ryan Reynolds). Reynolds hat auch Krasinski bei den Arbeiten zum Film unterstützt. Damit haben sie sich, und wohl ganz vielen anderen, einen echten Kindheitstraum erfüllt.

Wir verlosen 10x2 Tickets für den Kinofilm

Das Gewinnspiel ist aktiv bis zum 20. Mai um 23.59 Uhr. Der Rechtsweg und Barauszahlung sind ausgeschlossen.

BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

1/157
Gehe zur Galerie
    Ganz schön heiß! Kendall Jenner macht im Bikini von Calzedonia eine gute Figur.
    Ganz schön heiß! Kendall Jenner macht im Bikini von Calzedonia eine gute Figur.
    instagram/kendalljenner

    Auf den Punkt gebracht

    • Gewinne 10x2 Tickets für den neuen Kinofilm "Imaginäre Freunde" mit "Heute"
    • Unter der Regie von John Krasinski werden imaginäre Freunde zum Leben erweckt, als Bea plötzlich die Gefährten aus der Kindheit anderer Menschen sehen kann
    • Schuld daran ist ihr Nachbar Ryan Reynolds, der auch bei den Arbeiten zum Film unterstützt hat
    red
    Akt.