Mittwoch wird entschieden, ob auch Österreich zusperrt

Der Handel durfte am 7. Dezember wieder öffnen.
Der Handel durfte am 7. Dezember wieder öffnen.ALEX HALADA / picturedesk.com
Die Corona-Zahlen sind in Österreich nach wie vor hoch. Bis Mittwoch soll eine Entscheidung über einen erneuten Lockdown in Österreich fallen.

Erst am 7. Dezember durfte der Handel in Österreich wieder aufsperren. Trotzdem könnte der kommende Samstag auch schon wieder der letzte Einkaufstag vor Weihnachten sein. Denn aufgrund der weiterhin hohen Infektionszahlen scheint ein erneuter Lockdown mehr als denkbar.

Die Regierung will sich momentan nicht festlegen, beobachtet die Zahlen, bis Mittwoch könnte dann eine Entscheidung fallen. Auch für die Schulen.

Ein Indiz dafür: Deutschland, wo die Zahlen im Vergleich deutlich niedriger sind als in Österreich, geht ab Mittwoch wieder in einen solchen harten Lockdown.

Rendi-Wagner fordert "Weihnachtsruhe"

SP-Chefin Rendi-Wagner brachte in der ORF-Pressestunde eine eigene Variante ins Spiel: Sollte es nicht gelingen, die Zahl der täglichen Neuinfektionen bis Ende dieser Woche unter 1.000 zu bringen, schlägt sie vor, "das Land in eine Weihnachtsruhe zu versetzen". Heißt: Der Handel solle bis 7. Jänner geschlossen bleiben – allerdings erst ab Weihnachten.

In dieser Zeit seien die Schulen ohnedies zu, zudem gebe es da "viele Feiertage", so Rendi-Wagner. Ziel müsse jedenfalls sein, einen dritten Lockdown zu verhindern. Erneut sprach sich die SP-Chefin gegen Schulschließungen, aber für regelmäßige Tests für das Lehrpersonal aus.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Pamela Rendi-WagnerCoronavirusHandel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen