Modedesigner macht Putin zur Drag Queen

Bild: Kristof Buntix
Modedesigner Kristof Buntix hat sich in der Vergangenheit schon einen Namen für schräge Demo-Aktionen gegen die Homo-Politik des russischen Präsidenten Vladimir Putin für Aufsehen gesorgt. Diesmal lädt er alle ein gleich mal selber Hand anzulegen.
Modedesigner Kristof Buntix hat sich in der Vergangenheit schon einen Namen für schräge Demo-Aktionen gegen die Homo-Politik des russischen Präsidenten Vladimir Putin für Aufsehen gesorgt. Diesmal lädt er alle ein gleich mal selber Hand anzulegen und das Staatsoberhaupt in elegante Roben oder Minikleider zu stecken.

keine Grenzen gesetzt.

Im Hintergrund sind Kalenderbilder zu sehen, die der Designer mit russischen Gymnasiasten inszeniert hat, die seine "" tragen.

"Ich habe sehr starke Gefühle, wenn es um individuelle Freiheit geht. Ich fühle mich dazu gezwungen gegen alle aktuelle Entwicklungen, die die Freiheit einschränken zu protestieren", so der Modedesigner, der das Computerspiel nicht nur für Erwachsene sieht: Auch Mädchen und Buben ab 7 Jahren sollen sich mit den "geschlechterübergreifenden" Inhalt auseinandersetzen.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen