Landwirt sät XXL-Heiratsantrag ins Feld

Den Heiratsantrag von Landwirt Florian Weiß übertrifft in seiner schieren Größe so schnell niemand. Er hat seiner Freundin eine Botschaft in ein Feld gesät.
Gut Ding braucht Weile, heißt es. Das dachte sich wohl auch Landwirt Florian Weiß aus der Oberpfalz (Bayern), als er im vergangenen Herbst den Beschluss gefasst hatte, den Bund fürs Leben schließen zu wollen.

"Das war eine Nacht- und Nebelaktion", erzählte der 24-Jährige am Montag. Mittels hochpräzise arbeitender Maschine "schrieb" er seinen Antrag mit der Gerstensaat in ein Feld.

In gigantischen Lettern

Nachdem seine Liebesbotschaft ein Paar Wochen Zeit hatte, Wurzeln zu schlagen, zu sprießen und zu gedeihen, war es dann soweit.

(Foto: picturedesk.com)

CommentCreated with Sketch.1 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Landwirt nahm seine Freundin am Sonntag mit auf das Feld im Landkreis Amberg-Sulzbach, wo er sich gemeinsam mit ihr von einem Kran in 30 Meter Höhe fahren ließ und die Frage aller Fragen stellte: "Mogst mi heiran?"

Die Antwort fiel positiv aus. Wer könnte auch so einem grandiosen Liebesbeweis widerstehen? Noch in diesem Oktober wird das Paar ernten, was gesät wurde – begleitet vom feierlichen Läuten der Hochzeitsglocken.

Die Bilder des Tages

(rcp)

Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
BayernNewsLoveLiebeHeiratsantrag

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren