Mord auf Linzer Spielplatz: 16-Jähriger ist geständig

Nach dem Messermord eines 19-jährigen Afghanen auf einem Spielplatz in Alturfahr zeigte sich der Beschuldigte (16) jetzt laut Polizei geständig.

Die brutale Messer-Attacke schockte Montagabend die Bewohner in Alturfahr. Das Opfer (19) verstarb noch in der Sandkiste des Spielplatzes unweit des Steinmetzplatzls.

Zwei mutmaßliche Täter flohen anschließend mit dem Fahrrad. Einer der beiden, ein 16-jähriger Afghane, konnte aufgrund der genauen Beschreibung rasch geschnappt werden (wir berichteten).

Die genauen Hintergründe der Tat sind derzeit noch unbekannt. Die Polizei vermutet aber einen verpatzten Drogendeal. Bei einer Rutsche in der Nähe des Tatorts entdeckten die Beamten eine Jacke mit einer geringen Menge Cannabis.

Unterdessen gestand der 16-Jährige in einer Vernehmung den Messerangriff. "Er gab an, dass dem Angriff ein Streit mit dem 19-Jährigen vorausgegangen war", heißt es von Seiten der Polizei-Pressestelle.

Zweiter Gesuchter ist Zeuge



Der zweite Gesuchte ist noch immer auf der Flucht. Er wird von der Polizei aber nicht mehr als Mittäter, sondern als Zeuge geführt. Er soll sich bei der Polizei melden.

(mip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Blau Weiß LinzGood NewsOberösterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen