So streng bewacht ist der Hadishat-Prozess

Alle Augen richten sich auf Robert K. (16). Der mutmaßliche Killer der kleinen Hadishat wird beim Prozess so gut wie möglich geschützt.

Nur wenige Sitzplätze für Zuschauer stehen heute in Verhandlungssaal 303 am Wiener Straflandesgericht bereit, wenn Robert K. vor den Richter tritt.

Der 16-Jährige soll im Frühjahr das Nachbarsmädchen Hadishat (7) in der elterlichen Wohnung im Ditteshof (Wien-Döbling) gewürgt und anschließend mit mehreren Stichen in den Hals getötet haben. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Robert K. ist der am besten bewachte Angeklagte im "Landl" – zu seinem eigenen Schutz! Nicht nur leidet der Bursch laut zwei Gutachtern an schweren geistigen Störungen leiden, Hadishats Familie soll Blutrache geschworen haben.

Vermummte Beamte

Im Gericht sind neben der Justizwache auch Beamte des Bundesamts für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT) und der WEGA im Einsatz. Mit Langwaffen, Vermummung und Hunden.

Außerdem gibt es mehrere Sicherheitsschleusen mit Metalldetektoren und gründlichen Taschenkontrollen. Damit soll verhindert werden, dass jemand verbotene Gegenstände in den Saal bringt.

Für den heutigen Prozesstag gibt es zwei Szenarien. Entweder es wird ein Urteil gefällt oder die Verhandlung wird vertagt, weil ein weiteres Gutachten angefertigt werden muss. Denn die zwei vorhandenen stimmen zwar darin überein, dass Robert K. geistig krank sein dürfte, widersprechen sich aber in der Frage, ob er zum Tatzeitpunkt zurechnungsfähig war.

"Heute"-Chefreporter erklärt den Fall im Video

Alle Artikel zu dem Fall:

Diese Beichte des Killers schockt Hadishats Mutter



Familie von Hadishat (7) hat bereits neue Wohnung

Bleibt die Tatwaffe für immer verschollen?

Hadishats Killer will nicht mehr mit der Polizei reden

Hadishat klopfte um 15 Uhr an der Tür ihres Killers

"Beim Tee fragte mich Mama des Täters aus"

Täterprofil: "Massive emotionale Defizite"

"Er wollte auch schon seinen Bruder umbringen."

Familie von Hadishats Killer unter Polizeischutz

Hadishats Mutter will von Tatort wegziehen

Mit 2 kam er nach Wien, so wurde Robert K. zum Killer

Killer Robert K.: "Mutter tut mir leid, Hadishat nicht"

Mit 2 kam er nach Wien, so wurde Robert K. zum Killer

"Sie war zur falschen Zeit am falschen Ort"

Mord an Hadishat: Es war der Nachbar!

Um Mitternacht klickten die Handschellen für den Killer

Polizeieinsatz bei Trauer für Hadishat im Dittes-Hof

Mord an Hadishat (7) – Das Protokoll des Verbrechens

Kleine Hadish (7) musste sterben – Jagd auf Täter

Hadishat (7) getötet: Suche mit Hunden nach dem Killer

Jetzt spricht die Mutter des ermordeten Mädchens

Erstochene Hadishat (7): Jeder verdächtigt jeden

Kleine Hadishat (7) musste sterben – Jagd auf Täter

Kinderleiche in Döbling: Mädchen wurde ermordet

Kinderleiche identifiziert, Todesursache wird geklärt

Döbling: Mädchen (7) tot im Mistkübel gefunden

Die Bilder des Tages

(lu)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DöblingGood NewsWiener WohnenSabine MordProzess

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen