Mordversuch Wr. Neustadt: Jetzt spricht Verdächtiger

Polizei am Tatort
Polizei am TatortBild: privat
Vor acht Tagen war es in Wr. Neustadt zu einer blutigen Messerattacke gekommen: Jetzt spricht der 30-jährige Iraner über seinen Anwalt.
Am Abend des letzten Donnerstages (29.8.) war ein 28-Jähriger nach einer Rangelei beim Fahrradabstellplatz in der Nähe des Utoya-Parks in Wiener Neustadt niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden ("Heute" berichtete).

"Mann lief weg"

Jetzt übernahm der renommierte Strafverteidiger Wolfgang Blaschitz den Fall, besuchte den tatverdächtigen Iraner in der Justizanstalt Wr. Neustadt. Der Iraner, leger gekleidet und mit umgedrehter Baseballkappe, sagte gegenüber dem Anwalt: "Ich war zwar dabei, es gab einen Streit zwischen mehreren Männern und anschließend eine Rangelei. Plötzlich ging der 28-Jährige zu Boden und ein Mann lief weg. Ich habe aber mit dem Mordversuch überhaupt nichts zu tun."

Der Iraner soll ein Kleindealer sein, soll mit Cannabis in Wr. Neustadt gehandelt haben. Das 28-jährige Opfer wurde notoperiert und in einen künstlichen Tiefschlaf versetzt.

CommentCreated with Sketch.7 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Anwalt Wolfgang Blaschitz
Anwalt Wolfgang Blaschitz


Nav-AccountCreated with Sketch. Lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
Wiener NeustadtNewsNiederösterreichMordversuch

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren