Moskau rüstet sich für "Schnee-Apokalypse"

Moskau bereitet sich auf einen massiven Schneesturm vor. Experten rechnen mit starkem Wind, eisigen Temperaturen und viel Neuschnee.

Moskau rüstet sich für einen massiven Schneesturm, der nach Angaben der Meteorologen ab Freitag über die russische Hauptstadt ziehen wird. Der Sturm "mit sehr hoher Intensität" werde 36 Stunden lang wüten, sagte Jewgeni Tischkowets vom Wetterzentrum Fobos der Nachrichtenagentur RIA Nowosti. 

"Dies ist ein echter Schneesturm, Schnee-Armageddon, Schnee-Apokalypse, dies ist keine Übung, sondern Kampf", warnte er.

Rekord-Schneehöhe

Der Experte rechnete mit Windgeschwindigkeiten von 15 bis 20 Metern pro Sekunde, während die Temperaturen auf bis zu minus 15 Grad Celsius sinken sollen. Es werde mit 40 Zentimetern Neuschnee in der russischen Hauptstadt gerechnet. Zusammen mit den etwa 35 Zentimetern Schnee, die Moskau bereits bedecken, könnte die Schneedecke dann eine Rekordhöhe erreichen.

In Vorbereitung auf den Schneesturm kündigte Moskaus stellvertretender Bürgermeister Pjotr Birjukow den Einsatz von 13.500 Schneepflügen und 60.000 Arbeitern an. Sie würden in Schichten "rund um die Uhr" die Folgen des Sturm beseitigen, sagte er RIA Nowosti.

Auch in Österreich eiskalt

Auch hierzulande heißt es nun warm anziehen in den nächsten Tagen: Eine Kältewelle rollt über Österreich und bringt teilweise Schneefall sowie Dauerfrost und Glatteis nach Österreich. Die Temperaturen bleiben vorerst unter 0 Grad, mit stürmischem Nordwestwind fühlen sich die Tage noch viel kälter an. Mehr zum Wetter HIER >>

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten, sm Time| Akt:
MoskauWetterRusslandSchnee

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen