Motorrad-Lenker (17) von Zug erfasst - schwer verletzt

Ein junger Motorrad-Lenker wurde auf dem Bahnübergang von der Almtalbahn erfasst.
Ein junger Motorrad-Lenker wurde auf dem Bahnübergang von der Almtalbahn erfasst.fotokerschi
Schwerer Unfall in Pettenbach (Bez. Kirchdorf a.d. Krems). Auf einem Bahnübergang der Almtalbahn wurde ein Motorrad-Lenker (17) vom Zug erfasst.

Mit schweren Verletzungen musste am Montagnachmittag ein 17-Jähriger in Pettenbach (Bez. Kirchdorf an der Krems) mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. 

Der Bursch dürfte laut Zeugen bei der Kreuzung Kremsmünsterer Landesstraße (Umfahrung Pettenbach) mit der ÖBB-Almtal-Linie die rote Ampel am unbeschrankten Bahnübergang übersehen haben. Genau zu diesem Zeitpunkt fuhr die Almtalbahn am Bahnhof ein. Der 17-Jährige aus dem Bezirk Wels-Land versuchte noch zu bremsen, kam dadurch zu Sturz und rutsche mit seinem Fahrzeug frontal in den Zug.

Der Triebwagenführer (50) leitete sofort eine Vollbremsung ein, konnte den Unfall aber nicht mehr verhindern. Der Bursch und das Motorrad wurden einige Meter mitgeschleift, kamen schließlich neben dem Gleiskörper zum Liegen. 

Fahrgäste blieben unverletzt

Augenzeugen alarmierten sofort die Rettungskräfte und leisteten erste Hilfe. Zwei Notärzte vom Notarztfahrzeug sowie vom Rettungshubschrauber „Martin 3“ mussten den schwer verletzten Lenker längere Zeit intensivmedizinisch versorgen bevor er mit dem Hubschrauber ins Linzer Unfallkrankenhaus geflogen werden konnte.

Der Lokführer sowie der Zugbegleiter und die vier Fahrgäste blieben unverletzt. Nach Beendigung der Rettungsarbeiten konnte der Zug selbständig in den Bahnhof zurückkehren und von dort wurden die Fahrgäste mittels Schienenersatz zum Zielort gebracht. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cru Time| Akt:
VerkehrsunfallMotorradZugFeuerwehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen