Mourinho ätzt: "Dann schaut doch die Bundesliga"

Jose Mourinho ätzte gegen seine Trainerkollegen.
Jose Mourinho ätzte gegen seine Trainerkollegen.Imago Images
Jose Mourinho will zurück auf den Fußballplatz. Für Trainer-Kollegen, die sich skeptisch äußerten, hat der Portugiese offenbar kein Verständnis.

Der Tottenham-Coach soll während einer Video-Konferenz gegen andere Trainer, allen voran Manchester-City-Trainer Pep Guardiola, geätzt haben, berichtet der Mirror. "Wenn ihr nicht spielen wollt, dann bleibt doch zu Hause und schaut die deutsche Bundesliga", polterte "The Special One".

Nach dem Okay der Politik sieht der Plan der Premier League einen Neustart am 19. Juni vor. Neben Guardiola sollen sich allerdings auch Frank Lampard (Chelsea), Nigel Pearson (Watford) und Graham Potter (Brighton) skeptisch gezeigt haben. Liverpool-Coach Jürgen Klopp war demnach für eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs.

Zuletzt hatten sich laut englischen Medienberichten allerdings viele Fußball-Profis aus Angst um ihre Gesundheit gegen einen voreiligen Liga-Start gestellt. Der eigentlich für den 12. Juni angepeilte Start des Liga-Finishs wurde so um eine Woche verschoben. Die Spieler hatten das Hygienekonzept der Liga und das hohe Verletzungsrisiko kritisiert. Außerdem ist noch nicht geklärt, was im Falle eines positiven Corona-Tests passiert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account heute.at Time| Akt:
FussballTottenham HotspurJose Mourinho

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen