"Much wow!" – Frau verdient mit Hundebild Millionen

Kein anderer Hund ist so bekannt wie Doge, ein Shiba-Inu aus Japan. Das Hundebild ist ein Internet-Hit. Nun ist das digitale Original verkauft worden.

"Amaze", "very win", "much wow!" – so würde wohl die Reaktion eines gewissen Hundes ausfallen, hätte er von dieser Auktion Wind bekommen. Doge ist das Bild eines Shiba-Inu und ist wohl eines der ikonischsten und bekanntesten Memes überhaupt im Internet. Nun wurde das Originalbild aus Japan für umgerechnet rund 3,5 Millionen Euro versteigert. Dies als sogenanntes Non-Fungible-Token, kurz NFT. Doge ist damit das teuerste Meme-NFT aller Zeiten.

Die Auktion lief am 11. Juni aus. Der Gewinner bot für das Bild insgesamt 1696,9 Ethereum. Umgerechnet entspricht das 3,5 Millionen Euro. "Wir sind glücklich, Teil dieses Meilensteins der Internetgeschichte zu sein. Wenn es ein Meme verdient hat, neuer Rekordhalter zu sein, dann sicher Doge", erklärt Don Caldwell, Chefredakteur der Meme-Datenbank Knowyourmeme.com gegenüber dem TV-Sender NBC.

Hündin aus Japan

Don Caldwell hatte das Doge-Foto vor der Auktion zertifiziert, um sicherzustellen, dass das Meme von der rechtmäßigen Besitzerin verkauft wurde. Zu sehen auf dem Doge-Bild ist eigentlich die Hündin Kabosu. Das Tier wurde von der japanischen Kindergärtnerin Atsuko Sato bei der Schließung eines Hundezuchtbetriebes adoptiert. Das war 2008.

Von Kabosu zu Doge

Doch wie wurde aus Kabosu das Doge-Meme? Die Besitzerin stellte das entsprechende Hundebild 2010 auf ihren Blog. "Ich mache jeden Tag haufenweise Fotos, also war dieser Tag nichts Ungewöhnliches. Kabosu liebt es, fotografiert zu werden, also war sie erfreut, dass die Kamera auf sie gerichtet war", erklärt Atsuko Sato in einem Statement.

Der Begriff D-O-G-E stammt ursprünglich aus einem Comic aus dem Jahr 2005. Zusammengebracht wurde der Doge-Begriff mit dem Bild von Kabosu schließlich im Jahr 2010 auf der Plattform Reddit – das Meme war geboren. Damals wusste die Kindergärtnerin noch nicht, dass ihr die Hündin dereinst Millionen einbringen würde. Einen Teil des Erlöses der NFT-Auktion will Atsuko Sato nun an Wohltätigkeitsorganisationen spenden, unter anderem an das Rote Kreuz und an das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen.

69 Millionen für Collage

Was aber ist ein NFT eigentlich genau? NFT steht für Non-Fungible Token, was so viel bedeutet wie "nicht austauschbare Token". Zu verstehen sind sie ähnlich wie Kryptowährungen wie Bitcoin, da sie auf einer Blockchain basieren, bei welcher jede Transaktion en detail gespeichert wird. Wer NFTs kauft, kauft damit aber nicht nur einen abstrakten Block in einer Reihe an digitalen Blöcken, sondern einen Vermögenswert, der das Eigentumsrecht an einem bestimmten digitalen Objekt repräsentiert.

Zwar ist Doge das bisher teuerste verkaufte NFT-Meme, aber nicht das teuerste NFT überhaupt. Dieser Titel geht an Künstler Beeple mit seiner Collage "Everydays: the First 5000 Days". Das Kunstwerk ist im März 2021 für über 69 Millionen Dollar beim Auktionshaus Christie’s als NFT verkauft worden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
MultimediaTechnologieInternetAuktion

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen