Mückstein hat eine neue Corona-Botschaft für Junge

Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein stellte sich kürzlich den Fragen junger Leute zum Coronavirus und zur Impfung.
Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein stellte sich kürzlich den Fragen junger Leute zum Coronavirus und zur Impfung.GEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk.com
Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) sagt: "Wir sind aber noch lange nicht am Ziel." Seine neue Botschaft richtet sich vor allem an Jüngere.

Seit Donnerstag um Mitternacht sind 4.479.543 Menschen, das sind 50,15 Prozent der österreichischen Gesamtbevölkerung, Corona-grundimmunisiert. Insgesamt wurden bisher 9.553.753 Impfdosen verabreicht, 5.264.597 Menschen sind teilimmunisiert, so das Gesundheitsministerium. Das ist die gute Nachricht. Die nicht so gute: "Wir sind aber noch lange nicht am Ziel und müssen weiterhin alles tun, um das Impftempo auch während der Sommer- und Ferienzeit hoch zu halten", so Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne).

Dennoch hat der Minister Grund zur Freude: "Mehr als die Hälfte der Gesamtbevölkerung ist nun durch die Vollimmunisierung sehr gut gegen das Coronavirus und somit die hochansteckende Delta-Variante geschützt." Interessant ist die Immunisierung nach Altersgruppen: Von 12 bis 15 Jahre sind 5,4 Prozent vollimmunisiert und 20,8 Prozent teilimmunisiert, von 16 bis 25 Jahre 34,4 % voll und 51,3 % zum Teil und von 26 bis 35 Jahre 41,7 % voll und 54,6 % zum Teil.

"Speziell jüngere Menschen möchte ich motivieren, den Sommer nicht nur zur Erholung, sondern auch für die Impfung zu nutzen"

Mit steigendem Alter nimmt die Impfquote drastisch zu: Bei den 36- bis 45-Jährigen sind 49,7 % voll und 61,5 % teilimmunisiert, von 46 bis 55 Jahre 59,6 % voll und 67,5 % zum Teil, von 56 bis 65 Jahre 70,8 % voll und 77,3 % zum Teil, von 66 bis 75 Jahre 79,2 % voll und 83,6 % zum Teil und schlussendlich bei jenen Personen, die älter als 75 Jahre sind, sind 82,5 Prozent vollimmunisiert und 86,2 Prozent teilimmunisiert.

"Ich kann nur eindringlich dazu aufrufen, sich so rasch wie nur möglich impfen zu lassen und damit das Risiko einer möglichen Ansteckung zu minimieren. Bitte halten Sie unbedingt auch den 2. Termin bei allen zweiteiligen Impfungen ein, nur so ist eine vollständige Immunisierung möglich. Speziell jüngere Menschen möchte ich motivieren, den Sommer nicht nur zur Erholung, sondern auch für die Impfung zu nutzen, um vor dem Risiko einer COVID-19-Infektion bestmöglich geschützt zu sein", so Mückstein in seiner neuen Corona-Botschaft.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
CoronavirusCorona-ImpfungCorona-MutationCoronatestCorona-Ampel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen