Multimillionärin Madonna lässt ihr Team gratis arbeiten

Für Popstar Madonna hagelt es Kritik.
Für Popstar Madonna hagelt es Kritik.Photo Press Service
Das Vermögen von Weltstar Madonna wird auf rund 725 Millionen Euro geschätzt. Dennoch ließ sie ihr Team für ein Kunstprojekt gratis arbeiten. 

Madonna hat vergangenen Sonntag auf Instagram über ihr ausverkauftes "V"-Magazincover gesprochen – und daraufhin eine Vielzahl von negativen Kommentare erhalten. Gemeinsam mit dem Fotografen Steven Klein hatte die Queen of Pop für die aktuelle Ausgabe der Modezeitschrift eine umfassende Fotoserie auf die Beine gestellt. Nun plaudert sie aus, dass das involvierte Team nicht für seine Arbeit bezahlt worden sei.

Madonna ist stolz

So schreibt die 63-Jährige in ihrem Insta-Beitrag: "Ich bin stolz, dass wir trotz aller Hürden und mit sehr wenig Unterstützung von nicht-künstlerisch veranlagten Menschen, die uns zurückgehalten haben sowie kaum vorhandenem Budget noch immer in der Lage waren, Kunst zu machen."

Sie gibt an, dass ihr dies gelungen sei, weil die ins Projekt involvierten Leute "auf Sofas geschlafen und lange sowie umsonst gearbeitet haben, um Madam zu unterstützen, die nicht nur hier ist, um den Frieden zu stören, sondern um die Kunst am Leben zu erhalten."

Fans werfen Madonna Ausbeutung vor

Dass eine Musikerin, deren Vermögen auf umgerechnet fast 725 Millionen Euro geschätzt wird, ihr Team gratis arbeiten lässt, sorgt für einen Aufschrei. "Sorry, aber wenn du sagst, du hättest kein Budget und würdest die Leute nicht bezahlen, stelle ich deine Integrität als Multimillionärin infrage" oder "Du hast das Geld, bezahl die Leute", sowie Dutzende weitere Aussagen mit ähnlichem Kern sind in den Kommentaren zu lesen. Eine Userin schreibt zudem: "Die Definition von Ausbeutung: Menschen im Namen der 'Kunst' umsonst für dich arbeiten lassen" – und erhält fast 600 Likes.

Auch eines der Fotos in Madonnas Post, auf dem Klein ihr ein Messer an den Hals hält, wird kritisiert. "Ich habe die Gewalt gegen Frauen und die 'Kunst', die sie darstellt, so verdammt satt", schreibt eine Userin. Eine weitere meint: "Madonna, bitte posiere nicht mit einer Person, die dir ein Messer an die Kehle hält – das ist wirklich schlimm!" Bisher hat sich Madonna noch nicht zum Shitstorm geäußert.

VIP-Bild des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, 20 Minuten Time| Akt:
Madonna

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen