Musk darf Sohn nicht X Æ A-12 nennen: So heißt er jetzt

Elon Musk ließ seine Fans via Twitter wissen, dass er seinen Sohn X Æ A-12 nennt. Weil Ziffern im Namen aber nach kalifornischem Recht nicht erlaubt sind, musste ein neuer Name her. 

Die Aufregung war groß, als Elon Musk und seine Musiker-Freundin Grimes via Twitter den ungewöhnlichen Namen ihres neugebornenen Sohnes verkündeten: X Æ A-12.

Von seinen Followern erntete das Paar viel Kritik dafür. Doch der Tesla-Chef und seine Partnerin machten sich nichts draus. Erst als die kalifornischen Behörden erklärten, dass der Name so nicht akzeptiert werde, mussten die frischgebackenen Eltern dann doch reagieren.

Sein Kind heißt jetzt ein bisschen anders ...

Ein Fan hakte nun bei Musk nach, ob der Sohn denn schon einen anderen Namen habe. Ja: Statt X Æ A-12 heißt der Kleine jetzt "X Æ A-Xii", wie er auf Twitter verriet. Römische Zahlen seien nach kalifornischem Recht nämlich erlaubt, so Musk (warum er die römische Zahlen II klein schreibt, erklärt er allerdings nicht). Der 48-Jährige findet, dass der Name jetzt besser aussieht. Was der Name bedeutet, erfährst du HIER.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account heute.at Time| Akt:
StarsElon MuskBaby

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen