Muss ich mein Kind vor dem Wickeln um Erlaubnis fragen?

Aus dem Leben einer Mama.
Aus dem Leben einer Mama.Getty Images/iStockphoto
"Heute"-Redakteurin und Bloggerin Christine Scharfetter erzählt von ihren täglichen Erfahrungen als Mama.

"Darf ich deine Windeln wechseln?", eine Frage, die ich - zugegeben - noch nie gestellt habe - auch nicht meine Kind. Aus einem ganz einfachen Grund: Meine Tochter würde mit einem ganz klaren "Nein!" antworten. Warum ich überhaupt auf die Idee komme, dass man um Erlaubnis fragen könnte? Nun, vor rund drei Jahren brachte dieses Thema die australische Sexualtherapeutin Deanne Carson in einem Interview bei ABC News auf.

Ihrer Meinung nach müssen Eltern die Intimsphäre ihrer Babys von Anfang an achten. Ein wichtiger Punkt in Bezug auf Selbstbestimmung. Schließlich sollten Kinder so früh wie möglich lernen, dass ihr Körper nur ihnen gehört und ihre persönlichen Grenzen geachtet werden müssen.

Den Willen brechen ist auch keine Option

Und da stehe ich voll und ganz dahinter, wenn da nur nicht dieses klitzekleine Problem wäre: Würde ich meine zweijährige Tochter um Erlaubnis fragen, würden wir nicht nur stundenlang, sondern vermutlich sogar tagelang nicht die volle Windel wechseln. Einmal abgesehen davon, dass dies aufgrund des Fassungsvermögens dieser praktischen Erfindung früher oder später problematisch wird, will ich nicht wissen, wie wund ihr Hintern nach ein paar Tagen sein würde.

Sicher, ich könnte vielleicht alle zehn Minuten erneut nachfragen, aber ganz ehrlich, die Antwort wird sich sehr wahrscheinlich nicht ändern. Die einzige Lösung wäre hier dann also, trotz ihres "Neins!" meinen Willen am Ende durchzusetzen. Meiner Meinung nach eine noch viel heftiger Message! Oder nicht?

Fazit: Diplomatie war schon immer die Lösung

Also frage ich erst gar nicht. Natürlich zwinge ich meine Tochter aber auch nicht dazu, sondern gehe die Sache diplomatisch an: Darf sie beispielsweise mithelfen, dann gibt es nie Probleme. Eine andere Möglichkeit: etwas anbieten, wie zum Beispiel eine spannende Geschichte. Letzteres funktioniert übrigens auch hervorragend beim Anziehen des Pyjamas.

Christine Scharfetter ist "Heute"-Redakteurin und Bloggerin auf www.TheHallstand.com. Seit über 24 Monaten lernt sie nun immer wieder neue Grenzen in ihrem Leben als Mutter der kleinen Frankie Malou kennen.

Instagram.com/christinescharfetter

Baby-Blog
Baby-BlogScharfetter
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account kiky Time| Akt:
BabyBabyblog

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen