Minderjährige verkauften Drogen für Dealer (28)

Pech für einen mutmaßlichen Dealer: ein vermeintlicher Kunde war ein verdeckter Ermittler, er wurde festgenommen. Er soll mit zwei Minderjährigen in Wien Ecstasy verkauft haben.
Polizisten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) wurden im Rahmen von Ermittlungen im Suchtmittelmilieu auf einen 28-jährigen, afghanischen Staatsangehörigen aufmerksam, der bereits mehrfach eine größere Zahl an Ecstasy-Tabletten im Wiener Stadtgebiet verkauft haben soll.

Gemeinsam mit seiner 16-jährigen Komplizin – eine österreichische Staatsbürgerin – versuchten sie einem verdeckten Ermittler der EGS, knappe 500 Ecstasy-Tabletten zu verkaufen, woraufhin die beiden festgenommen wurden. Im Zuge der weiteren Amtshandlung konnten 9.180 Euro Bargeld, 675 Gramm Marihuana, 1.079 Ecstasy-Tabletten und geringe Mengen an Kokain sichergestellt werden.

Eine weitere Komplizin der beiden Tatverdächtigen, eine 15-jährige Schülerin, die sich ebenfalls gelegentlich am Verkauf beteiligte, wurde angezeigt.

CommentCreated with Sketch.2 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Der Straßenverkaufswert der sichergestellten Suchtmittel beträgt rund 14.000 Euro. Die Beschuldigten zeigten sich teilgeständig.

Die Bilder des Tages

(red)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
WienNewsWienDrogenmissbrauchDrogenhandel

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren