Nach Brandserie, Angst vor Feuerteufel

Sonntagfrüh musste die Feuerwehr zu einem Brand in Asten ausrücken. Ein Holzhaufen stand in Brand. Vor drei Monaten brannte es in Asten innerhalb kurzer Zeit gleich zwei Mal. 

Erinnerungen an die Brandserien im Bezirk Linz-Land zu Jahresbeginn werden wach. In Enns hatte ein damals 17-jähriger  aus Ennsdorf (NÖ) gemeinsam mit Freunden innerhalb weniger Tage mehrere Brände gelegt. Zum Einsatz kam  Brandbeschleuniger. 

Kurz nachdem das Trio ausgeforscht war, sorgten auch in Hargelsberg (Bezirk Linz-Land) eine Reihe von Bränden für Aufregung. Ende Jänner musste die Feuerwehr mehrmals zu einem Brand an der selben Adresse ausrücken. Einmal brannte es in einer Garage, dann stand ein Holzstoß und ein weiteres Mal gar ein Auto in Flammen. Auch diese Brände waren gelegt worden. 

Ende Februar/Anfang März brannte es dann erneut im Bezirk. Innerhalb von fünf Tagen brannte in Asten (Bez. Linz-Land)  erst ein Holzstoß, dann stand wenige Tage darauf ein Reisighaufen in Vollbrand. Beide Stellen waren nur wenige Meter voneinander entfernt. Und: auch hier war Brandbeschleuniger mit im Spiel.

Ob der aktuelle Brand in Zusammenhang mit einer weiterführenden Brandserie steht, ist derzeit nicht bekannt. Die Polizei soll aber ermitteln. 

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account cru Time| Akt:
AstenBrandFeuerwehreinsatzBrandstiftung

ThemaWeiterlesen