Nach Hohn und Spott! Straches Fan-Shop offline

Einige Artikel des eingestampften Strache-Shops.
Einige Artikel des eingestampften Strache-Shops."Heute"
Der Strache-Fan-Shop war von kurzer Dauer. Am Freitag war die Website nicht mehr erreichbar.

Nach einem Tag war es wieder vorbei: Der Fan-Shop des "Team HC Strache", der am Donnerstag gestartet war, wurde am Freitag offenbar schon wieder offline genommen. Wie berichtet, konnten Unterstützer des ehemaligen FPÖ-Chefs Heinz-Christian Strache aus 18 Wunschdesigns auswählen und diese auf über 100 bestellbaren Artikeln anbringen lassen. Machte insgesamt 2.100 mögliche Kombinationen.

Ganz billig war der Spaß aber nicht. Ein einfaches weißes Unterleiberl aus 100 Prozent Polyester sollte mit 15,49 Euro zu Buche schlagen. Dazu wären noch Versandkosten gekommen. In sozialen Netzwerken und Medienberichten wurde über die Aktion hergezogen.

Nis is fix

Ein Antreten bei der Wien-Wahl im Herbst ist für Strache noch nicht in allen Bezirken gesichert. Noch müssen der ehemalige Chef der FPÖ und seine Mitstreiter noch Unterstützungserklärungen sammeln. Auf Landesebene benötigt man pro Wahlkreis 100, auf Bezirksebene je Bezirk 50. Will das Team für den Landtag (18 Wahlkreise) und für alle Bezirksvertretungen (23 Wahlkreise) kandidieren, braucht es somit insgesamt 2.950 Unterschriften. Bis 14. August um 13 Uhr ist dazu Zeit.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Heinz-Christian StracheWahlen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen