Nach Landtagswahl: ÖVP legt Fahrplan fest

Nach dem Wahlerfolg bei der Landtagswahl, legte sich die ÖVP auf den weiteren Fahrplan fest. Eine Fortsetzung der schwarz-grünen Koalition gilt als wahrscheinlich.
Die siegreiche Vorarlberger ÖVP hat am Montag in einer Sitzung des Präsidiums die weitere Vorgehensweise für die bevorstehenden Regierungsverhandlungen beschlossen. Zwar wird Markus Wallner mit allen Parteichefs sondierende Vieraugengespräche führen, vertiefen wird er diese aller Voraussicht nach allerdings mit seinem bisherigen Koalitionspartner, Grünen-Chef Johannes Rauch.

Dieses "vertiefende Gespräch" mit den Grünen wird Landeshauptmann Wallner allerdings nicht alleine führen. Am Donnerstag soll schon ein Team, dem auch der Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser, Klubobmann Roland Frühstück und Landesgeschäftsführer Dietmar Wetz angehören werden, erste Themen mit den Grünen besprechen.

Zwar werde man erst dann sehen ob man "Koalitionsgespräche aufnehmen kann oder nicht", der Weg dorthin scheint aber bereits vorgezeichnet zu sein. Die Koalitionsverhandlungen selbst, sollen dann kommende Woche Montag beginnen. Ziel sei es bis zur konstituierenden Sitzung des Landtags am 6. November einen ausgehandelten Koalitionspakt zu haben. Auch die Landesregierung soll dann schon angelobt werden.



CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
VorarlbergNewsVorarlbergWahlenWahlresultatMarkus Wallner

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren