Nach Marie Kondo kommt jetzt die Fly Lady

Auf Pinterest wird momentan häufig nach den Putzplänen der "Fly Lady" gesucht. Stösst sie etwa Marie Kondo vom Aufräum-Thron?
Jeden Frühling überkommt uns der Drang, unsere Wohnung auf Vordermann zu bringen. Wir waschen Vorhänge, entkalken Kaffeemaschinen, misten aus und schrubben den Winterdreck von den Fenstern. Dieses Verlangen nach Ordnung und Sauberkeit spiegelt sich auch bei den Suchen auf Pinterest wieder. Der März-2020-Insights-Report, den Pinterest diese Woche veröffentlichte, zeigt einen 802-prozentigen Anstieg des Suchbegriffs "Entrümpeln".

Während Nachfragen nach der Declutter-Queen Marie Kondo um 80 Prozent gesunken sind, stiegen Suchanfragen nach dem "Fly Lady Putzplan" um 40 Prozent. Aber wer ist diese Fly Lady und löst sie jetzt wirklich Marie Kondo ab?

Babysteps statt Putzmarathon

Hinter dem Pseudonym steckt die Amerikanerin Marla Cilley, eine Expertin für Ausmisten, Aufräumen und Sauberhalten der Wohnung. Statt auf stundenlange Putzsessions setzt ihre Methode auf tägliche 15-Minuten-Einheiten, sogenannte Babysteps, die nach und nach zur Routine werden sollen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Ihre Devise: "Dein Zuhause ist nicht an einem Tag so schmutzig geworden, also wird es auch nicht an einem Tag sauber." Leuchtet ein! Wer sich auf ihrer Webseite anmeldet, bekommt nicht nur Tipps und Putzpläne, sondern auch Motivations-Mantras per Email.



Fly Ladys Methode klingt auf jeden Fall sehr speditiv und sinnvoll. Ob Netflix bald mit einem eigenen Showformat bei ihr anklopft? We will see!

Fly Ladys goldene Regeln

Beim Putzen immer mit dem Spültrog beginnen. Erst das Geschirr abwaschen und versorgen, danach den Spültrog auf Hochglanz polieren. Gemäss Fly Lady sorgt dies für das richtige Setting und das Gefühl, schon etwas erreicht zu haben und motiviert so, weiter zu putzen.

Schuhe anziehen, selbst wenn man das Haus nicht verlässt. Fly Lady glaubt, sich richtig anzuziehen – mit Schuhen – habe grossen Einfluss auf die Produktivität und Professionalität.

Für die wöchentliche Grundreinigung, Fly Lady nennt sie "Homeblessing", reicht eine Stunde. Dann wird Staub gewischt, Böden gesaugt und gewischt und der Müll entsorgt.

Für die restlichen Reinigungsarbeiten wird die Wohnung in fünf Zonen eingeteilt, damit man sich nicht verzettelt. Jeden Tag kümmert man sich 15 Minuten lang um einen anderen Bereich.

Auch fürs Entrümpeln gilt: 15 Minuten reichen. Dafür hat Fly Lady verschiedene Techniken entwickelt. Etwa den "27-Fling Boogie", bei welchem man mit einem Abfallsack bewaffnet 15 Minuten in der Wohnung rumgeht und 27 Dinge, die man nicht mehr braucht, wegschmeißt.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Wohnen