Nach Schlag ins Gesicht: Gzuz kauft sich frei

Gzuz am 8. November 2016 in der Hannover Swiss Life Hall
Gzuz am 8. November 2016 in der Hannover Swiss Life Hall(Bild: imago images)
Rapper Gzuz hat sich mit einem weiblichen Fan, dem er ins Gesicht geschlagen hat, außergerichtlich geeinigt. 

Seit vergangener Woche muss sich der deutsche Rapper Gzuz vor Gericht verantworten. Eine Frau hatte Anzeige wegen Körperverletzung gegen ihn erstattet. Was war passiert?

"Ich habe dich unglücklich getroffen"

Die junge Frau und ihre Freundin hatten Gzuz auf der Reeperbahn erkannt und ihn um ein Foto gefragt. Gzuz stimmte zu, doch dem Mädel gefiel das Foto nicht. Der Rapper sollte ein weiteres schießen. Doch Gzuz zuckt aus, schlägt der Frau das Handy aus der Hand und trifft sie an der Nase. Sie erstattet Anzeige. "Ich dachte, du willst mich filmen. Das mag ich nicht. Das war eine scheiß Situation. Ich habe dich unglücklich getroffen, es tut mir leid", meint Gzuz vor Gericht. 

Inzwischen hat er sich mit der Frau außergerichtlich geeinigt. Die beiden sollen sich laut "Bild" in einem Cafe getroffen haben. Dort habe er ihr 500 Euro angeboten. Außerdem dürfe sie auf jeder Gästeliste von dem Rapper stehen. Sie stimmte zu.

Der Prozess geht weiter

Für Gzuz ist der Prozess aber noch nicht vorbei. Ihm werden noch weitere Delikte vorgeworfen, unter anderem versuchter Diebstahl und unerlaubter Waffenbesitz. Am 7. Juli wird der Prozess fortgesetzt. 

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Körperverletzung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen