Sturz bei "Dancing Stars"-Probe: So geht es Nina jetzt

Nina Kraft muss ihre Wunde nun mit Schminke verdecken.
Nina Kraft muss ihre Wunde nun mit Schminke verdecken.zVg
Bei den Proben zur ersten "Dancing Stars"-Liveshow stürzte Nina Kraft schwer. Nun hat sie mit einer Wunder am Schienbein zu kämpfen. 

Ein falscher Schritt und schon stürzte Nina Kraft am Donnerstag, nur einen Tag vor dem Start des ORF-Tanzspektakel, die Showtreppe hinunter. Trotz schmerzendem Bein ging sie in der ersten "Dancing Stars"-Liveshow am Freitag an den Start und holte sich sogar die beste Jurywertung mit ihrem Jive. Nun, ein paar Tage später ist das Ausmaß des Sturzes sichtbar. "Mein Schienbein ist komplett aufgeschunden und auch das Blaue kommt langsam raus. Also, schön ist was anderes", erzählt die Blondine, als "Heute" sie im Training telefonisch erreicht. 

Nina Kraft stürzte schwer und verletzte sich am Schienbein.
Nina Kraft stürzte schwer und verletzte sich am Schienbein.zVg

Trotzdem probt die gebürtige Oberösterreicherin bereits fleißig mit ihrem Partner Stefan Herzog weiter. "Wir sind schon im Tango-Training und es läuft eigentlich ganz gut", beißt sie die Zähne zusammen. Dann schickt Kraft gleich ein Foto: "Am Foto sieht es gar nicht so wild aus, aber es ist schon eine ziemliche Wunde." Schmerzen hat die 36-Jährige zum Glück so gut wie keine mehr, trotzdem macht sie sich Gedanken.

"Wir müssen das jetzt für die nächste Show mit Make-up Überschminken. Gleich vier Schichten brauchen wir dafür", muss sie lachen. Umsorgt wird der fesche "Dancing Star" übrigens vom Tanz-Profi, der im Hauptberuf Arzt ist. "Stefan kümmert sich um die Wunderversorgung." Schräger Zufall: Stefan Herzogs letzte Tanzpartnerin, Natalia Ushakova, stürzte ebenfalls die Showtreppe hinunter. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cor Time| Akt:
Dancing StarsORF

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen