Nach Shitstorm für Film zuckt Sia auf Twitter aus

Sia
Siaimago images
Im Regiedebüt von Sängerin Sia geht es um einen autistischen Teenie. Der erste Trailer überzeugt ihre Fans nicht. ´

Anfang 2021 bringt Musikerin Sia mit "Music" ihren ersten Spielfilm heraus. Was die Zuschauer erwartet, zeigt ein erster Trailer.

Darin zu sehen: Maddie Ziegler (18), Tänzerin und regelmässige Kollaboratorin von Sia, in der Hauptrolle als autistischer Teenie Music. In weiteren Rollen sind Hollywoodstars Kate Hudson (41) und Leslie Odom Jr. (39) zu sehen.

Darum sind ihre Fans enttäuscht

Der rund einminütige Trailer sorgt auf Social Media aktuell jedoch für Aufsehen. Zahlreiche User sind enttäuscht, dass Sia für die Besetzung der Hauptrolle Ziegler gewählt hat, anstatt den Part an eine autistische Schauspielerin zu vergeben.

So heißt es in einem Tweet beispielsweise: "Der Film hätte die Chance gehabt, das Talent einer Darstellerin mit Autismus hervorzuheben und eine authentische Geschichte zu erzählen. Diese Chance wurde verschwendet."

Sia wehrt sich vehement

Der Film sei keine realistische Repräsentation davon, wie eine Person, die mit einer Form von Autismus lebt, ihren Alltag bewältigt. "In Music wird über unsere Community gesprochen, statt mit uns. Das ist nicht okay", so eine Twitter-Nutzerin. Auch in den Youtube-Kommentaren zum Trailer äußern User ihren Unmut. Es wird vor allem bemängelt, dass das Video keine Untertitel hat. "Sehr viele Personen können sich diesen Trailer wegen der fehlender Untertitel gar nicht ansehen", heißt es.

Sia wehrt sich auf Twitter vehement gegen die Kritik an ihrem Regiedebüt. "Ich glaube, dieser Film ist wundervoll und wird mehr Gutes tun als Schaden anrichten", so die 44-jährige Australierin. Sie habe mehrere autistische Beraterinnen und Berater gehabt und sich für die Hauptfigur von einem Freund mit Autismus inspirieren lassen.

Nach ihren ersten, ausführlicheren Erklärungsversuchen meldete sich Sia am Wochenende erneut auf Twitter zu Wort – dieses Mal jedoch mit ruppigerem Ton. "Ich habe drei verdammte Jahre recherchiert", so die "Chandelier"-Sängerin unter anderem.

Einer autistischen Schauspielerin, die in einem Tweet schreibt, sie hätte gerne in "Music" mitgespielt, antwortet Sia zudem: "Verdammter Bullshit. Du hast keine Ahnung, wovon du sprichst. Vielleicht bist du einfach eine schlechte Schauspielerin."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
Sia

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen