Nach Sturz: Peter Altmaier meldet sich zu Wort

Der Schock war groß, als der deutsche Wirtschaftsminister am Vormittag im Rahmen eines Digitalgipfels von der Bühne stürzte. Mittlerweile meldete er sich zu Wort.

Es war ein Moment, der bei Beobachtern für einen großen Schreck gesorgt hat. Peter Altmaier (CDU), seines Zeichens Wirtschaftsminister von Deutschland, geriet nach seiner Rede beim Digitalgipfel in Dortmund ins Stolpern und stürzte in weiterer Folge von der Bühne (siehe Video).

In weiterer Folge wurden die Anwesenden aus dem Saal gebeten, während medizinisches Fachpersonal abgeschirmt von den Blicken der Fotografen die Erstversorgung des Verletzten übernommen haben. Bereits kurz nach dem Sturz war klar, dass Altmaier bei Bewusstsein war, als er von der Rettung ins Krankenhaus gebracht wurde.

Am Nachmittag kam dann schließlich die Entwarnung in Form eines abgesetzten Tweets des Politikers. Darin bedankt sich Altmaier "von Herzen für die vielen guten Wünsche". Er werde im Dortmunder Klinikum "sehr gut" behandelt. "Außer Prellungen und Platzwunden offenbar nichts Ernstes", vermeldet der Verletzte, der sich scheinbar bereits auf dem Weg der Besserung befindet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Borussia DortmundGood NewsWeltwocheGesundheitCDU

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen