Nach U6-Schlägerei: Prügel-Trio stellt sich

Die Wiener Polizei hat die öffentliche Fahndung nach den Verdächtigen am 30. September 2019 widerrufen.
Die Wiener Polizei hat die öffentliche Fahndung nach den Verdächtigen am 30. September 2019 widerrufen.Bild: LPD Wien
Die drei Rumänen, die Ende Juli einen 32-Jährigen krankenhausreif geschlagen haben, stellten sich jetzt der Polizei.
Ein 31-jähriger und zwei 18-jährige Rumänen waren am 28. Juli 2019 in der Nähe der U6 unterwegs. Um 4:40 Uhr streckte einer der Unbekannten in der Station Burggasse einen 32-Jährigen mit Faustschlägen nieder. Als das Opfer am Boden lag, kamen die zwei anderen Männer hinzu und traten mehrfach auf den Wehrlosen ein ("Heute.at" hat berichtet).

Der 32-Jährige musste nach der Attacke ins Krankenhaus gebracht werden. Er erlitt zahlreiche Prellungen. Die Täter flüchteten in Richtung Lugner City.

Jetzt stellten sich alle drei Tatverdächtigen der Polizei. Sie wurden wegen des Verdachts der versuchten schweren Körperverletzung auf freiem Fuß festgenommen.



CommentCreated with Sketch.11 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. jd TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsÖsterreichSchlägereiFahndungLPD WienJochen Dobnik