Nachbarland streicht Quarantänepflicht für Österreicher

Schweizer Grenzwächter kontrollieren Pendler aus Österreich. Archivbild, 18. März 2020
Schweizer Grenzwächter kontrollieren Pendler aus Österreich. Archivbild, 18. März 2020GIAN EHRENZELLER / Keystone / picturedesk.com
Am Mittwoch hat die  Schweiz ihre neue Liste der Risikogebiete veröffentlicht. Für Reisende aus Österreich entfällt ab jetzt die Quarantänepflicht.

Wer aus Österreich in die Schweiz einreisen wollte, musste sich in wegen der Corona-Pandemie in Quarantäne begeben. Jetzt hat das eidgenössische Bundesamtes für Gesundheit (BAG) seine Liste der Risikogebiete aktualisiert.

Die gute Nachricht für alle Österreicher: Schon ab morgen, 20. Mai 2021, entfällt die Quarantänepflicht.

Neben Österreich, hier wurden Oberösterreich und Salzburg als Risikoregionen geführt, werden auch Ungarn, Polen, Serbien, Katar, Palästina, mehrere Regionen Frankreichs (Bretagne und Nouvelle-Aquitaine) und eine Region in Italien (Basilikata) von der Liste gestrichen.

Folgende Gebiete gelten in der Schweiz weiterhin als Risikostaaten: Ägypten, Andorra, Argentinien, Bahrain, Belgien, Cabo Verde, Chile, Costa Rica, Estland, Georgien, Iran, Kolumbien, Kroatien, Kuwait, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malediven, Mexiko, Mongolei, Niederlande, Paraguay, Schweden, Seychellen, Slowenien, Tansania, Türkei, Uruguay und Zypern.

Ebenso auf der Liste befinden sich Brasilien, Indien, Kanada, Nepal und Südafrika aufgrund der dort entstandenen oder kursierenden Mutationen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp, 20 Minuten Time| Akt:
SchweizÖsterreichReisenCoronavirusCorona-MutationCorona-Impfung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen