Nächste Bombendrohung gegen den Stephansdom

Zweimal innerhalb weniger Tage sorgte ein unbekannter Anrufer in der Wiener Innenstadt für Alarm.
Zwei Tage, nachdem ein Unbekannter mit einer Bombendrohung für einen Großeinsatz am Stephansplatz gesorgt hatte – "Heute.at" berichtete – ging am Samstagnachmittag erneut ein Drohanruf bei den Behörden ein: Der Anrufer behauptete, es befinde sich eine Bombe im Wiener Stephansdom.

Leserreporter-Fotos zeigen: Wie schon am Donnerstag evakuierte die Polizei das Gotteshaus, riegelte es ab und durchsuchte es auf einen versteckten Sprengsatz. Erneut wurde aber keine Gefahrenquelle entdeckt; es konnte rasch wieder Entwarnung gegeben werden.

Gleiche Person oder Nachahmungstäter?

Unklar war vorerst, ob es sich um den selben Täter oder um verschiedenen Personen handelt. Laut Polizei wurde jedenfalls in beiden Fällen nach dem gleichen Modus vorgegangen. Die Ermittlungen laufen. (red)





Teilen Sie Ihr Foto mit der "Heute"-Community!
Hier Foto hochladen (funktioniert nur in App)

Alle Leserfotos sehen und bewerten
Buttons funktionieren nur in der neuen "Heute"-App!


CommentCreated with Sketch.60 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Leser-ReporterCommunityPolizeieinsatzBombendrohung

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema