Nächste Razzia in Casinos-Affäre um FPÖ-Mann

Der ehemalige FPÖ-Bezirksrat Peter Sidlo befindet sich im Zentrum eines möglichen Skandals. Nun gab es die nächsten Hausdurchsuchungen.

Seit einigen Monaten sorgt der Fall des umstrittenen Finanzchefs der Casinos Austria, Peter Sidlo, für Aufregung. Die Bestellung des ehemaligen Bezirksrats der FPÖ soll laut Ermittlern mutmaßlich mit Vorteilen für Casinos-Aktionär Novomatic einhergegangen seien. Für alle Beteiligten gilt die Unschuldsvermutung.

Nach Hausdurchsuchungen bei den ehemaligen FPÖ-Politikern Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus sowie einer Nachschau im Finanzministerium, dem ehemaligen Arbeitsplatz des damaligen Finanzstaatssekretärs Hubert Fuchs stand am Dienstag die nächste Razzia an.

Auch Ex-Minister betroffen

Wie "Profil" berichtet, fand am Vormittag eine Razzia bei der staatlichen Beteiligungsholding ÖBAG (hält 33,24 Prozent an der Casinos Austria AG) statt. Aufsichtsratschef Helmut Kern bestätigte das.

Laut "Presse" fanden Hausdurchsuchungen beim ehemaligen Finanzminister Hartwig Löger, dessen damaligen Generalsekretär Thomas Schmid (nun ÖBAG-Chef) und dem Aufsichtsratspräsidenten der Casinos Austria, Walter Rothensteiner sowie Josef Pröll, dem stellvertretenden Aufsichtsratspräsidenten.

Die Bilder des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsPolitikFPÖ

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen