"Verwöhntes Scheißerle"

Nacktkatze "Sky" sorgt bei Wiener Familie für Ärger

Petra Ott ist Katzencoach. 8.000 Tiere hat sie schon geheilt. In einer Familie gab es nun viel zu richten - eine Nacktkatze dominierte den Haushalt.

Wien Heute
Nacktkatze "Sky" sorgt bei Wiener Familie für Ärger
Are you talkin' to me? Der kleine Sky (7) hat es faustdick hinter den großen Ohren: Während er sein Frauchen verzaubert, provoziert er heimlich die anderen beiden Katzen im Haushalt, die schon vor ihm da waren. Das führt zu Kämpfen, Geschrei und Frust unter den Miezen. Nun hilft Katzencoach Petra Ott.
Helmut Graf

"Knurren heißt: Wenn du näher kommst, haue ich dir eine rein", erklärt Petra Ott das seltsame Benehmen der Katzen im Haus von Regina W. Die Wienerin hat drei Katzen: Cookie, Muffin (beide 13 Jahre alt) und Nacktkatze Sky (7). Sky ist später in die Familie gekommen. Weil er nackt ist und viel friert, wird er besonders oft gekuschelt von "Mama" Regina. Das finden nicht alle im Haushalt so ideal. Auch Katzen haben Gefühle, und hier setzt Petra Ott an.

Mehr lesen über ihre Erfolge als Katzencoach bei "verrückten" Katzen kannst du hier:

Regina W. hat Katzencoach Petra Ott gebucht, um wieder Frieden und Entspannung in die kleine Katzen-WG zu bringen. Themen wie Rangordnung, Revierverteidigung, Zuwendung und auch der Umgang mit Stress und innerer Anspannung spielen bei den Katzen eine Rolle. Sicht- und hörbar wird das bei Kämpfen, verkrampfter Körperhaltung, Miauen und blutigen Kratzern.

Erstgespräch gibt Klarheit über die Dynamiken unter den Katzen

"Deine Zuwendung ist eine Ressource", erklärt Petra Ott der Katzenhalterin im Erstgespräch. Nun stellt sich heraus: der Bösewicht ist gar nicht, wie Regina angenommen hat, Kater Muffin. Sondern Sky. "Ja, dein Sky ist ein kleiner Rowdy", rückt Petra Ott die Fakten zurecht. Jetzt ist geklärt, wo das Problem liegt und es folgt ein Schritt für Schritt Plan zu dessen Lösung.

1/15
Gehe zur Galerie
    Are you talkin' to me?
    Are you talkin' to me?
    Helmut Graf

    Der Nachzügler zog vor einem Jahr ein. Seitdem verreisen Regina und ihr Partner nur noch mit Bauchweh, weil sie ihre Katzen nur ungern zusammen allein lassen. Denn Muffin und Sky haben sich öfter in der Wolle. Aber nicht, weil Muffin einen miesen Charakter hat. Sondern weil Sky ein geschickter Provokateur ist, der sein Frauchen mit seinen großen Augen verzaubert – und von ihr unbemerkt die anderen Katzen mit einer nonchalanten Arroganz provoziert. Seine Selbstsicherheit gewinnt er aus den vielen Streicheleinheiten, erklärt Petra Ott. 

    Kater am Stresslimit – manchmal reicht es ihm und er kratzt

    "Dein Sky ist ein kleines verwöhntes Scheißerle. Er wird ständig geschützt und gewärmt, wie ein Baby. Er bekommt dadurch sehr viel Selbstbewusstsein. "Mir gehört hier alles", denkt er. Muffin ist super eifersüchtig und Sky ist so frech und legt sich absichtlich mit Muffin an. Dabei hat der Muffin eh schon viel Stress."  Denn der alte Freigänger wird draußen im Garten neuerdings ständig vom neu eingezogenen Nachbarkater angefallen. Nirgends ein ruhiges Plätzchen – der Kater ist am Stresslimit. "Muffin hat Frust". Und wenn ihm dann noch Liebling Sky blöd kommt, verliert er manchmal die Fassung. Das würde jedem so gehen.

    Dein Sky ist ein kleines verwöhntes Scheißerle. Er wird ständig geschützt und gewärmt, wie ein Baby.
    Petra Ott
    Katzencoach

    Nun ist das Problem erkannt. Alle Katzen im Haus wollen gleich viel Zuneigung, Sky und Muffin sind beide am Konflikt beteiligt, keiner ist böse. Aber einer ist frech. Mit Leckerlies und gezielter Deeskalation soll das Verhältnis der Katzen nun stabilisiert und entspannt werden. In der ersten Analysestunde hat Petra Ott schnell erkannt, welche Dynamiken unter den Katzen und zwischen den Tieren und ihrem Frauchen herrschen. Auf dieser Grundlage erstellt sie einen Trainingsplan. Petra Ott ist zuversichtlich: "Das kriegen wir hin".

    1/59
    Gehe zur Galerie
      <strong>21.04.2024: "Da wusste ich, dass René Benko größenwahnsinnig ist".</strong> Immobilien-Tycoon René Benko schwelgte im Luxus. Wer ihn besuchte, erlebte so viel Protz wie noch nie. So versuchte er, seine Partner zu beeindrucken. <a data-li-document-ref="120032429" href="https://www.heute.at/s/da-wusste-ich-dass-rene-benko-groessenwahnsinnig-ist-120032429">Die ganze Story hier &gt;&gt;&gt;</a>
      21.04.2024: "Da wusste ich, dass René Benko größenwahnsinnig ist". Immobilien-Tycoon René Benko schwelgte im Luxus. Wer ihn besuchte, erlebte so viel Protz wie noch nie. So versuchte er, seine Partner zu beeindrucken. Die ganze Story hier >>>
      apa/picturedesk ("Heute"-Montage)
      red
      Akt.