Nächste Anzeigenflut bei Corona-Demo in Wien

Erfreuen sich aktuell großer Beliebtheit: Anti-Corona-Demos in Wien. Symbol- und Archivbild.
Erfreuen sich aktuell großer Beliebtheit: Anti-Corona-Demos in Wien. Symbol- und Archivbild.Video3
Am Wochenende kam es in Wien erneut zu mehreren Anti-Corona-Demos. Dabei hagelte es nicht nur am Samstag, sondern auch am Sonntag zahlreiche Anzeigen. 

Nachdem die Polizei bereits am Samstag wegen einer nicht angemeldeten Demonstration in der Wiener Innenstadt tätig werden musste, war auch am gestrigen Sonntag ein erneutes Einschreiten notwendig. Gegen 13:00 Uhr trafen sich rund 50 Teilnehmer zu einer angemeldeten Versammlung unter dem Titel "Demaskierte Aktiv" am Stephansplatz in Wien. Die Versammlungsteilnehmer gingen anschließend durch den Innenstadtbereich in Richtung Mariahilfer-Straße.

Am Platz der Menschenrechte angekommen kamen die Teilnehmer zum Stehen und unterschritten dabei zum Großteil die erforderlichen Mindestabstände nach der geltenden Covid19-Notmaßnahmenverordnung. Die Demonstrierenden wurden von den Beamten angehalten. Die Exekutive erstattete rund 40 Anzeigen nach der Covid-Verordnung. Um 15:00 Uhr endete die Versammlung im Bereich der Mariahilfer-Straße ohne weitere Zwischenfälle.

Die bislang größte Kundgebung von Corona-Leugnern und Maßnahmen-Verweigerern in Wien fand am 16. Jänner 2021, inmitten des dritten Lockdowns statt. Die besten Bilder der damaligen Versammlung, findest du in der Diashow. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
DemonstrationCoronavirusInnere StadtLPD WienPolizeiPolizeieinsatzPolizei Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen