Vater und Sohn festgenommen

Nazi-Camper prügeln vier Polizisten dienstunfähig

In Liesing eskalierte am Mittwoch ein Streit zwischen drei Männern völlig. Ein 56-Jähriger und sein Sohn (20) attackierten dabei vier Polizisten. 

1/6
Gehe zur Galerie
    Polizei-Großeinsatz in Liesing. Es kam zu einer Festnahme.
    Polizei-Großeinsatz in Liesing. Es kam zu einer Festnahme.
    Leserreporter

    Beamte des Stadtpolizeikommandos Liesing wurden am Mittwochnachmittag gegen 14 Uhr in die Perfektastraße alarmiert, da ein 56-jähriger Österreicher und sein 20-jähriger Sohn aus derzeit ungeklärten Gründen einen 29-Jährigen beschimpft haben sollen. Einer der beiden soll den 29-Jährigen zudem mit einem Faustschlag attackiert haben.

    Die beiden Tatverdächtigen zeigten sich von Beginn an aggressiv und unkooperativ gegenüber den Polizisten. Völlig unvermittelt attackierte der 56-Jährige einen Polizisten mit einem Faustschlag, der nur durch die schnelle Reaktion des Beamten abgewehrt werden konnte. Gegen die darauffolgende Festnahme wehrte sich der Mann gewaltsam. Der 20-Jährige versuchte die Festnahme seines Vaters zu verhindern, indem er versuchte die Beamten mit Schlägen zu attackieren. Die Schläge konnten durch weitere Polizisten verhindert werden. Auch der 20-Jährige wurde daraufhin vorläufig festgenommen.

    Messer und Waffen gefunden

    Am Tatort abgestellt befand sich das Wohnmobil der Tatverdächtigen, auf welchem Symbole, die gegen das Verbotsgesetz verstoßen, angebracht waren und in dem CO2- und Druckluftwaffen sowie einige Messer vorgefunden wurden. Gegen beide Männer wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen und die vorgefundenen Gegenstände abgenommen.

    Weiters wurde festgestellt, dass die Zulassung des Wohnmobils aufgehoben war, weshalb die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen abgenommen wurden.

    Die beiden Tatverdächtigen verweigerten bei ihren Vernehmungen die Aussagen. Der Jüngere wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien auf freiem Fuß angezeigt, der Ältere in eine Justizanstalt gebracht.

    Vier Polizisten dienstunfähig

    Durch den Vorfall wurden der 29-Jährige sowie vier Polizisten verletzt. Der 29-Jährige als auch drei Polizisten wurden vor Ort von Einsatzkräften der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt und in Spitäler gebracht. Der vierte verletzte Polizist begab sich nach Abschluss der Amtshandlung selbstständig in ärztliche Behandlung. Alle vier verletzten Beamten konnten den Dienst nicht fortsetzen.

    Die Bilder des Tages

    1/81
    Gehe zur Galerie
      <strong>19.06.2024: Vignette abgelaufen! 360 Euro Strafe in nur zehn Tagen.</strong> "Kilometerfresser" Hannes N. ärgert sich über gleich drei Asfinag-Pönalen wegen einer abgelaufenen Vignette – <a data-li-document-ref="120042795" href="https://www.heute.at/s/vignette-abgelaufen-360-euro-strafe-in-nur-zehn-tagen-120042795">innerhalb kürzester Zeit &gt;&gt;&gt;</a>
      19.06.2024: Vignette abgelaufen! 360 Euro Strafe in nur zehn Tagen. "Kilometerfresser" Hannes N. ärgert sich über gleich drei Asfinag-Pönalen wegen einer abgelaufenen Vignette – innerhalb kürzester Zeit >>>
      Getty Images / ASFINAG ("Heute"-Collage)

      Auf den Punkt gebracht

      • Vater und Sohn wurden in Liesing festgenommen, nachdem sie einen Streit ausgelöst und vier Polizisten angegriffen hatten
      • Die Männer verhielten sich aggressiv und wurden schließlich festgenommen, wobei bei ihrem Wohnmobil Waffen und verbotene Symbole gefunden wurden
      • Die Polizisten erlitten Verletzungen und waren alle dienstunfähig, während der 29-Jährige, der ebenfalls verletzt wurde, sowie die Tatverdächtigen medizinisch versorgt wurden
      red, red
      Akt.
      Mehr zum Thema