Nazi-Postings schocken zu Silvester auf Facebook

In einer bekannten Wiener Facebook-Gruppe sorgten am Silvesterabend einige Mitglieder für schockierende Nazi-Postings.
Auf der Facebookgruppe "Wir wohnen auf der richtigen Seite der Donau" kommt es immer wieder zu hetzerischen und rassistischen Postings. "Heute.at" berichtete bereits mehrmals über verbale Entgleisungen, Neonazi-Hetze und Postings, die nationalsozialistisches Gedankengut verherrlichten. Darunter war auch ein amtsbekannter Neonazi, der mit einem Hakenkreuz-Tattoo posierte.

Am Silvesterabend haben Mitglieder der Facebook-Gruppe wieder einmal Nazi-Bilder gepostet. Bei einem der Bilder wird ein Wehrmachts-Soldat gezeigt, der neben einem riesigen Granatenwerfer und Granaten steht und sich offenbar zum Nachladen bereit macht. Darunter steht in riesigen Lettern geschrieben: "Mein Opa - Silvester 1943".

Das Posting selbst wurde mit dem Kommentar "Des san no no Böller gwesn" versehen. Während sich die einen über die Nazi-Bilder aufregen und schockiert zeigen, finden das andere User der Gruppe offenbar witzig, wie die Emojis eindeutig zeigen.

Ein weiteres Foto zeigt, wie ein Nazi eine Granate wirft - auch hier steht im Bild: "Immer daran denken: Die Böller weit genug wegwerfen!" In der Bildbeschreibung mahnt der User zur Sicherheit: "Safety First". Auch hier haben etliche Gruppenmitglieder auf den Gefällt-mir-Button gedrückt, einige finden dieses Foto sogar lustig, andere aber wiederum sind überhaupt nicht begeistert. (mz)

CommentCreated with Sketch.25 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. mz TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienLeser-ReporterCommunitySilvester

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema