Pöltl-Kollege: "Wurde als Kind vergewaltigt"

Lonnie Walker (rechts) mit seiner alten Haarpracht.
Lonnie Walker (rechts) mit seiner alten Haarpracht.Imago
NBA-Star Lonnie Walker, Teamkollege von Jakob Pöltl, rührt seine Fans mit einem emotionalen Statement auf Instagram zu Tränen.

Ein Instagram-Video schockiert Basketball-Fans. Der 21-jährige NBA-Star Lonnie Walker filmt sich selbst und erzählt von traumatischen Erlebnissen in seiner Kindheit. Der Spieler der San Antonio Spurs sagt: "Ich wurde sexuell belästigt, vergewaltigt, missbraucht, ich gewöhnte mich sogar daran, weil ich so klein war, dass ich nicht wusste, was das alles ist."

Das Coronavirus hätte Walker geholfen, sich dessen bewusst zu werden, was ihm in seiner Kindheit widerfahren war. "Ich habe Frieden und inneres Glück gefunden. Ich habe allen vergeben. Sogar den Menschen, die es nicht verdient haben. Warum? Weil es eine unnötige Last ist."

Der Teamkollege von Österreichs bestem Basketballer, Jakob Pöltl, schnitt sich seine Haare ab. Auffällige Haar-Styles waren lange sein Markenzeichen. Jetzt rasierte er sie ab. Mit den Haaren verschwanden auch seine inneren Dämonen, wie er selbst beschreibt. Er entledigte sich der Last seiner lange verdrängten, schlimmen Erinnerungen aus jungen Jahren. Er versteckt sich nicht mehr hinter seiner Haarpracht, er braucht sie nicht mehr für sein Selbstvertrauen, lautet seine Botschaft.

Walkers offenen Worte rühren seine Fans. Das Video verbreitet sich in den sozialen Netzwerken wie ein Lauffeuer. Viele Menschen gratulieren ihm zu seinem Mut, seine traumatischen Erinnerungen öffentlich mitzuteilen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen