Nena: "Auch Ungeimpfte bei meinen Konzerten willkommen"

Nena meldete sich in der Impf-Debatte zu Wort. 
Nena meldete sich in der Impf-Debatte zu Wort. EPA
Sängerin Nena will Konzertbesucher, die bereits eine Corona-Impfung erhalten haben, nicht bevorzugen.

Wann und vor allem wie sollen Konzerte in Zukunft stattfinden? Eine Frage, die sich derzeit viele Veranstalter stellen. Zuletzt äußerte sich der CEO des Ticket-Giganten Eventim, Klaus-Peter Schulenberg, in einem Interview mit der "Wirtschaftswoche" dazu. Er plädierte dafür, dass private Veranstalter in Zukunft die Möglichkeit haben sollten, nur geimpfte Menschen für Veranstaltungen zuzulassen. Das könne man beispielsweise mit Impfausweisen überprüfen. Im Netz entbrannte daraufhin eine hitzige Diskussion.

"Das muss von jedem respektiert werden"

Nun reagierte auch Sängerin Nena auf Instagram darauf und betonte: "Ihr Lieben, auf meinen Konzerten wird es auch weiterhin keine Zweiklassengesellschaft geben. Ihr seid immer alle willkommen!" Jeder solle ihrer Meinung nach selbst entscheiden, ob er sich impfen lassen wolle oder nicht. "Das ist ganz alleine deine Entscheidung und muss von jedem respektiert werden." 

Die "99 Luftballons"-Sängerin hatte zuletzt mit ihrer kryptischen Corona-Botschaft, die unter anderem von Verschwörungstheoretiker Xavier Naidoo gelikt wurde, für Aufregung gesorgt.

VIP-Bild des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nena

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen